Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Akustische Klänge ganz in Schwarz

Langenhagen Akustische Klänge ganz in Schwarz

Schwarz ist die vorherrschende Farbe, wenn sich Hage und Der Schulz mit Band bei einem gemeinsamen Konzertabend die Bühne des daunstärs teilen. Hage spielt, mit Kajal und dunklem Nagellack versehen, melancholische Lieder im Stile von Bands wie Placebo oder Radiohead und auch Stücke seiner Band seedcake aus Göttingen.

Voriger Artikel
Im Sommer zieht es die Kunst ins Freie
Nächster Artikel
Stühle vom Marktplatz gestohlen

Teilen sich die Bühne des daunstärs: Der Schulz kommt mit Band, Hage stimmt die Zuschauer auf den Konzertabend ein.

Quelle: privat

Langenhagen. Später an diesem Donnerstagabend soll er dann die Bühne für den Sänger der Band Unzucht frei machen: Daniel Schulz präsentiert seine Songs im daunstärs und wird auf seiner Akustik-Tour von einer eigenen Band begleitet. Seine deutschsprachigen Texte kommen unkompliziert und mit deutlicher Botschaft daher, wie bei einem seiner bekannteren Lieder „Die wahren Asis (seid ihr da oben)“. Darin zeigt Schulz, im Gegensatz zu den düsteren Rockkompositionen bei Unzucht, sein zweites Gesicht.

Da das Café Monopol derzeit noch saniert wird, fand man durch die Kooperation mit dem Mimuse-Macher Franz Gottwald im daunstärs an der Konrad-Adenauer-Straße eine geeignete Bühne. Einlass ist dort um 19 Uhr, der Beginn des Konzerts ist für 19.30 Uhr vorgesehen. Karten lassen sich per E-Mail an derschulz@cafe-mono
pol.de reservieren oder an der Abendkasse erwerben.

Tickets kosten an der Abendkasse 15 Euro, im Vorverkauf 10 Euro. Schüler und Studenten zahlen 7,50 Euro. Unter den Reservierenden wird ein Gewinner ausgelost, der freien Eintritt erhält.

doc6pv0jlwcodh1ik63wewm

Teilen sich die Bühne des daunstärs: Der Schulz kommt mit Band, Hage stimmt die Zuschauer auf den Konzertabend ein.

Quelle: privat

Von Nils Oehlschläger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr