Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Holzbohlen brennen auf Firmengelände

Langenhagen Holzbohlen brennen auf Firmengelände

Aus bislang ungeklärter Ursache hat am Dienstagabend ein Stapel Holzbohlen Feuer gefangen. Da Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden kann, hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Voriger Artikel
Stadt rüstet Heizungen in Schulcontainern nach
Nächster Artikel
Einbrecher scheitern an Türschloss

Drei Feuerwehrleute rücken als Angriffstrupp gegen die Flammen vor.

Quelle: Feuerwehr/Boy

Langenhagen. Die Ortsfeuerwehr Langenhagen ist gegen 23 Uhr alarmiert worden, berichtet Feuerwehrsprecher Christian Hasse am Mittwoch. Anwohner der Hanseatenstraße hatten zuvor hellen Feuerschein auf dem benachbarten Gelände einer Gerüstbaufirma ausgemacht und die Rettungsleitstelle informiert.

Daraufhin rückten unter Leitung von Langenhagens Ortsbrandmeister Jens Heindorf 21 Einsatzkräfte mit vier Fahrzeugen aus. Auf dem Areal brannten gut 100 Holzbohlen in voller Ausdehnung, berichtete Hasse. Doch ein Angriffstrupp unter Atemschutz konnte mit einem C-Rohr das Feuer nach wenigen Minuten löschen. Mithilfe einer Wärmebildkamera wurden weitere Glutnester gesucht und mit Schaum erstickt.

„Besonders gefährlich sind die aktuellen Minustemperaturen“, sagte Hasse. „Eingesetztes Löschwasser gefriert schnell in den Leitungen sowie auf dem Boden und stellt somit eine Gefahr für die Feuerwehrleute dar.“ Nach einer Stunde war der Einsatz beendet.

Nach Auskunft von Langenhagens Polizeisprecher Rüdiger Vieg- lahn ist die Ursache für das Feuer derzeit noch ungeklärt. Brandstiftung kann aber nicht ausgeschlossen werden. Deshalb bittet die Polizei unter Telefon (0511) 1094215 um Hinweise.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr