Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Hund verendet durch vergiftetes Fleisch

Langenhagen Hund verendet durch vergiftetes Fleisch

Ein Hund hat am Mittwochmorgen auf einer Wiese an der Hindenburgstraße in Langenhagen vermutlich vergiftetes Fleisch gefressen und ist unmittelbar danach verendet.

Nach Polizeiangaben war eine 48-Jährige aus Langenhagen gegen 6.30 Uhr mit ihrem Hund spazieren, als der Pudel-Terrier-Mischling auf einer Wiese etwas vom Boden aufnahm und zerkaute. Die Besitzerin versuchte noch ihn davon abzuhalten und entfernte aus dem Maul Fleichreste, die mit einer grünlichen Substanz versetzt waren. Der Hund verkrampfte aber und blieb leblos am Boden liegen.

Die alarmierte Polizei konnte keine weiteren Fleischstücke feststellen. Die Brocken aus dem Maul des Tieres wurden sichergestellt und werden nun untersucht. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizei unter 0511 109-4217 entgegen.

ots/frs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr