Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
IGS muss erneut vielen Schülern absagen

Langenhagen IGS muss erneut vielen Schülern absagen

Die Nachfrage ist ungebrochen: Für die gymnasiale Oberstufe der Integrierten Gesamtschule (IGS) haben sich für den elften Jahrgang 186 Schüler angemeldet. Wegen der beengten Raumsituation am Schulzentrum muss etwa einem Sechstel abgesagt werden.

Voriger Artikel
Polizei fasst "den dümmsten Dieb des Tages"
Nächster Artikel
Kirchenvorsteher zum Präsidenten gewählt

Große Nachfrage: Die IGS muss Interessenten für die Oberstufe absagen.

Quelle: Sven Warnecke

Langenhagen. Die IGS muss wohl 30 Schüler, die sich für den elften Jahrgang angemeldet haben, ablehnen, teilt Sekundarstufen-II-Leiterin Regine Klinke mit. 186 Kinder haben sich für die Oberstufe gemeldet - das entspricht acht Klassen. Wegen der angespannten räumlichen Situation kann die Schule aber lediglich sechs Klassen anbieten. Das hat die Absagen zur Folge. 164 von den Bewerbern kommen aus Langenhagen, denen bei entsprechender Leistung traditionell der Vorzug gegeben wird, betont Klinke. Trotz der angespannten Raumsituation versuche die Schulleitung, dem gerecht zu werden.

Zahlreiche Interessenten von anderen Gymnasien muss die IGS jedoch abweisen, da diese an ihren Schulen ihre Schullaufbahn weiter fortsetzen können und aufgrund der gesetzlichen Vorgaben am Ende des zehnten Schuljahres des Gymnasiums zurzeit nicht in den elften Jahrgang der IGS eintreten dürften, erläutert die Sekundarstufen-II-Leiterin weiter.

„Aufgrund der eigenen leistungsstarken Jahrgänge werden wir auch in den nächsten Jahren immer sechszügig fahren müssen“, ergänzt der Sekundarstufen-II-Koordinator Sven Schickerling. „Wir haben in der Oberstufe in allen Jahrgängen stabil rund 160 Schülerinnen und Schüler.“ Gleichzeitig weist er auf die Raumprobleme hin, die auch aufgrund der aktuellen Sperrungen wegen fehlenden Brandschutzes und dem daraus resultierenden notwendigen Neubau noch verschärft werden. Gleichwohl hofft die Schulleitung, dass sich die Raumsituation mittelfristig für die Schüler der Sekundarstufe II entspannen wird, betont Klinke.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr