Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Jazzvolk feiert siebenstündiges Konzert im Forum

Langenhagen Jazzvolk feiert siebenstündiges Konzert im Forum

Sieben Stunden Jazz - das musste doch genug sein? Das Jubiläumskonzert im Langenhagener Forum an der Schützenstraße - eine Zugabe nach dem vorläufigen Abschluss der Jazzmatineen auf dem Rathausinnenhof im Sommer - ließ doch Zweifel aufkommen. Ein stetes Jazzvolk drängte auch mit dieser Veranstaltung offenkundig auf das Weitermachen.

Voriger Artikel
Alarm wegen heißer S-Bahn-Bremse
Nächster Artikel
Wärme und Würde im Viertelstundentakt

Iris & Friends aus den Niederlanden bringen auch klassische Stücke aus dem Jazz-Repertoire ein. Karl-Friedrich Müller aus Bissendorf begleitet die Musik als eleganter Tänzer aus Leidenschaft vor der Bühne.

Quelle: Kallenbach

Langenhagen. Unter dem Motto „umsonst & drinnen“ war den Zuhörern bei freiem Eintritt ein siebenstündiges Konzert mit wechselnden Bands gegönnt. Der Musik auf der Bühne hingegeben, wechselten auch die Zuhörer zwischen 15 und 22 Uhr auf den Stuhlreihen und an den Stehtischen und erfreuten sich an der musikalischen Vielfalt.

Auf die Jazzpolizei zu Beginn folgten mit sprachlichem Charme in der Ansage die Niederländer Iris & Friends. Sie brachten die Zuhörer in die klassische „sentimental mood“. Die Dixie Company aus Polen brachte weiteres internationales Flair und für den Abend stand die Big Band des Flughafen-Tanzorchesters (FTO) auf dem Programm.

Das Sieben-Stunden-Konzert sollte auch als Dankeschön für die Sponsoren gelten, die im Sommer das 25-jährige Bestehen der Jazzmatinee im Rathausinnenhof - für alle Besucher wie immer kostenfrei - ermöglicht haben.

Von Ursula Kallenbach

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr