Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Jugendpflege ist wieder mobil

Langenhagen Jugendpflege ist wieder mobil

Die Zeiten des weißen Leihwagens sind nun vorbei: Die Mobile aufsuchende Jugendarbeit (Maja) in Langenhagen ist nun vorerst mit einem neuen rot-weißen Fahrzeug ausgestattet.

Voriger Artikel
Neue Pläne fürs Haus der Jugend
Nächster Artikel
Unbekannte beschädigen Zaun am Strand

Lein Leihwagen mehr: Alexander Pischel und Janina Laue können als Maja-Betreuer auf einen von der Feuerwehr ausgemusterten Mercedes-Vito zurückgreifen.

Quelle: Privat

Langenhagen. Dabei handelt es sich um einen 17 Jahre alten Mercedes Vito, den die Freiwillige Feuerwehr Langenhagen ausrangiert hatte - und den die Stadt nun für die Jugendarbeit zur Verfügung gestellt hat, berichtet Sozialarbeiter Alexander Pischel.

Rückblick: Im Dezember vor einem Jahr hatten Unbekannte das feuerrote, stadtbekannte und zwischenzeitlich 23 Jahre alte Maja-Mobil gestohlen. Aufgetaucht ist das Vehikel nie wieder. In der Folge sollten die Sozialarbeiter erneut ein ausgedientes Feuerwehrauto erhalten, von der Ortsfeuerwehr Langenhagen. Doch dann fiel ein Mannschaftswagen in Schulenburg aus, und das Langenhagener Fahrzeug wurde als Ersatz geordert. Doch nun haben Pischel und seine Maja-Kollegin Janina Laue das Auto übernommen. Vorerst. Denn da die Ladekapazitäten zu gering sind, könnte es im Sommer bei den Projekten im Stadtgebiet zu echten Platzproblemen kommen, meint Pischel und verweist auf seine Erfahrungen. Aus diesem Grund wertet das Maja-Team auch das Signal aus der Kommunalpolitik positiv, im nächsten Jahr für eine Ersatzbeschaffung 20 000 Euro zur Verfügung stellen zu wollen.

Von Sven Warnecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr