Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Hund bei Küchenbrand verletzt

Krähenwinkel Hund bei Küchenbrand verletzt

Einen Schaden von rund 50.000 Euro hat der Brand einer Küche an der Eichstraße in Krähenwinkel verursacht. Ein zufällig anwesender Feuerwehrmann konnte die Bewohner des Obergeschosses rechtzeitig aus dem Haus holen – ein Hund erlitt eine Rauchgasvergiftung. 

Voriger Artikel
Es gibt mehr Arbeitslose
Nächster Artikel
Händler übernehmen Markt am Kaltenweider Platz

Nur das dritte Obergeschoss musste evakuiert werden.

Quelle: Neander

Langenhagen. Am Ende war es wohl eine vergessene, angeschaltete Herdplatte. Deshalb, so Polizeisprecher Holger Hilgenberg, ermittle die Polizei nun gegen den Mieter wegen des Verdachts auf fahrlässige Brandstiftung.

Nachbarn hatten am Dienstag gegen 19.30 Uhr Rauch und Feuerschein aus einer Wohnung im dritten Obergeschoss kommen sehen und die Feuerwehr alarmiert. Ein zufällig in der Nachbarschaft anwesender Feuerwehrmann sorgte bis zum Eintreffen seiner Kollegen dafür, dass alle Anwohner dieser Dachetage das Haus verließen.

In der brennenden Wohnung selbst war zu diesem Zeitpunkt nur noch ein Hund eingesperrt, der sich durch die geborstene Terrassentür auf den Balkon retten konnte. Dort wurde er von Feuerwehrleuten auf die Drehleiter genommen. Das Tier wurde mit einer schweren Rauchgasvergiftung in die Tierärztliche Hochschule Hannover gebracht.

Weil es der Feuerwehr schnell gelang, eine Ausbreitung des Rauches zu verhindern und das Haus zu durchlüften, musste das übrige Gebäude nicht evakuiert werden. Auch das Feuer konnte binnen weniger Minuten gelöscht werden, sodass auch keine größeren Wasserschäden in dem Mehrfamilienhaus entstanden sind. Insgesamt waren 47 Feuerwehrleute mit zehn Fahrzeugen im Einsatz.

Gestern nahmen nun die Brandermittler der Polizei die Wohnung in Augenschein. Aller Wahrscheinlichkeit nach wurde das Feuer durch eine Herdplatte ausgelöst. Gegen den 49-jährigen Mieter, der während des Einsatzes nicht zu Hause war, wird nun ermittelt. Gegen 22.15 Uhr war der Einsatz beendet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr