Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Abriss verläuft exakt im Zeitplan

Langenhagen Abriss verläuft exakt im Zeitplan

Alle Beteiligten haben Wort gehalten. Auf den Tag genau exakt nach drei Wochen ist das Gebäude des ehemaligen Gartencenters verschwunden. Die Abrissbagger haben ganze Arbeit geleistet.

Voriger Artikel
Gutachter spricht über Schulzentrum-Desaster
Nächster Artikel
So bereitet sich Langenhagen vor

Zwischen Markthalle, CCL und Stadtbahnhaltestelle Zentrum soll später einmal eine Freifläche mit Aufenthaltscharakter entstehen.

Quelle: Sven Warnecke

Langenhagen. Nichts erinnert mehr an die 30 Jahre währende Grünwald-Ära am Handelshof. Die Kosten für den Abriss betragen etwa 80.000 Euro. Wie berichtet, hatte die Stadtverwaltung das mehr als 3000 Quadratmeter große Areal ob der städtebaulichen Bedeutung für das Zentrum erworben. Die Stadt investierte dafür einen knapp siebenstelligen Betrag. Zwischen Markthalle, CCL und Stadtbahnhaltestelle Zentrum soll später einmal eine Freifläche mit Aufenthaltscharakter entstehen. Damit will die Verwaltung das seinerzeit von der Langenhagener Politik beschlossene Freiflächenkonzept umsetzen. Nach dem Abriss soll nun zunächst auf zwei Dritteln des entsiegelten Geländes eine Blumenwiese entstehen. Die konkreten Pläne für den Platz sind indes noch nicht abschließend ausgearbeitet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr