Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Fahrzeuge stehen in Flammen

Langenhagen Fahrzeuge stehen in Flammen

In der Nacht zu Sonntag musste die Feuerwehr zwei Fahrzeugbrände gleichzeitig löschen. Die Einsatzorte liegen nur 400 Meter voneinander entfernt. Bislang sind die Ursachen noch unklar - und Brandstiftung ist nicht ausgeschlossen.

Voriger Artikel
Die Feuerwehr zeigt ihre Fahrzeuge
Nächster Artikel
SCL wirbt auf Markt für Sport

Nur wenige Hundert Meter entfernt musste die Feuerwehr einen Lastwagen löschen, der ebenfalls in Flammen stand.

Quelle: Stephan Bommert

Schulenburg. Kurz nach Mitternacht ist die Ortsfeuerwehr Schulenburg zunächst in die Kiefernstraße gerufen worden. Eine 27-Jährige hatte unweit eines Firmengeländes einen brennenden Renault bemerkt, der auf einem Parkplatz stand.

Als Feuerwehr und Polizei auf dem Weg zum Einsatzort waren, bemerkten die Beamten einen weiteren Brand in unmittelbar Nähe: Kurz hinter dem Ortseingang Godshorn stand ein auf der rechten Seite der Berliner Allee geparkter Lastwagen in Flammen. An dem Daimler brannten unter anderem Teile einer Trittstufe und die Plastikverkleidung im Motorraum. Nach ersten vergeblichen Löschversuchen der Polizeibeamten konnte die hinzugerufene Ortsfeuerwehr Godshorn das Feuer löschen. Die Flammen hatten sich bis zum Eintreffen der Brandbekämpfer bereits in das Fahrerhaus ausgebreitet. Ein Übergreifen der Flammen auf ein daneben geparktes Auto konnte aber verhindert werden. Der silberfarbene Renault an der Kiefernstraße hingegen brannte vollständig aus.

Bislang sind die Ursachen für die nur etwa 400 Meter voneinander entfernt liegenden Brandorte noch nicht geklärt. „Wir prüfen, ob es einen Zusammenhang gibt“, sagt eine Polizeisprecherin. „Wegen der Nähe der beiden Einsatzorte können wir Brandstiftung nicht ausschließen.“ Die Ermittlungen dauerten noch an. Auch eine Schadenshöhe stehe noch nicht fest.

Nun sucht die Polizei Zeugen. Wer Hinweise zu den Bränden geben kann, wird dringend gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer (0511) 109-5555 zu melden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr