Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Glücklich mit der Gartenschere

Langenhagen Glücklich mit der Gartenschere

Sie bekommen für diese Arbeit nur 4 Euro pro Stunde. Aber sie wirken glücklich. Denn sie sind froh, dass sie überhaupt wieder arbeiten können - eine schwere psychische Erkrankung liegt hinter ihnen.

Voriger Artikel
Das Trauma wird malerisch aufgearbeitet
Nächster Artikel
Emma & Paul suchen Freunde

Die beta89-Vertreter Michael Sandau (von links), Stefanie Hehle und Martin Schorse sprechen mit den Bundestagsabgeordneten Caren Marks und Kerstin Tack.

Quelle: Hartung

Langenhagen. „Wir wollen diesen Menschen mit Erwerbsminderung ohne Druck den Einstieg in die Berufswelt erleichtern, pro Jahr schaffen es durchschnittlich zwei Personen sogar zurück in den ersten Arbeitsmarkt“, sagt Michael Sandau, Vorstandsvorsitzender von beta89. Der Verein kümmert sich um das betreute Wohnen und die Tagesstrukturierung psychisch Gesundender.

Die beta89-Verantwortlichen haben jetzt Besuch von Kerstin Tack und Caren Marks erhalten. Die beiden Bundestagsabgeordneten haben sich bei einem Rundgang im Eichenpark angeschaut, wie die Vereinsarbeit in der Praxis funktioniert.

Im Garten der Langenhagener Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, einem Kooperationspartner von beta89, arbeiten mehrere Männer drei Stunden am Tag und halten dabei etwa den Rasen kurz. Darüber zeigten sich die Männer, die namentlich nicht in der Zeitung genannt werden möchten, den Politikern gegenüber sehr zufrieden über ihre Tätigkeit: „Es ist toll, wieder eine Aufgabe zu haben.“

In der beta89-Kartei befinden sich aktuell 39 Personen. „Und 40 stehen noch auf der Warteliste“, verdeutlicht Michael Sandau. Die von einer psychischen Erkrankung genesenen Personen arbeiten in der kompletten Region Hannover. In vielen Städten, Gemeinden und Kommunen besitzt der Verein zudem Kooperationspartner - vorwiegend in den Bereichen Gartenbau und Gastronomie. Der Fachbereich Soziales der Region Hannover übernimmt die Kosten für die Begleitung und Betreuung der Menschen. hg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr