Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Müll am Silbersee sorgt für Unmut

Langenhagen Müll am Silbersee sorgt für Unmut

Die Stadt hat derzeit Hochkonjunktur am Silbersee. Der Grund sind offenbar gedankenlose Zeitgenossen, die zum Teil achtlos ihren Müll zurücklassen - speziell im Grillbereich am Ostufer des Silbersees. Mitarbeiter des städtischen Betriebshofes müssen täglich ausrücken, um den Unrat zu entfernen. 

Voriger Artikel
Störche ziehen die Blicke auf sich
Nächster Artikel
Nach Insolvenz läuft iplay-Golf wieder

Der Abfall türmt sich rund um die Mülltonnen am Silbersee.

Quelle: Sven Warnecke

Langenhagen.  Im Jahr kommen so auf Kosten der Steuerzahler einige Tonnen Abfall zusammen.

Das Bild ist nicht wirklich einladend: An den am Silbersee platzierten Mülltonnen türmt sich der Unrat. Willkommener Fraß für Fuchs, Katze, Waschbär, Krähe und Co. Auch die Ratten laben sich nach Beobachtung von Gassigehern dort regelmäßig an den Speiseresten.

Für das Jahr 2014 sind für die Reinigung der städtischen Seen, also Silbersee, Waldsee und Südsee, etwa 800 Personalstunden verzeichnet worden, sagt auf Anfrage dieser Zeitung Rathaussprecherin Juliane Stahl. Ihre Kollegen würden in der Saison etwa 7650 blaue Müllsäcke mit knapp 26 Tonnen „gemischten Siedlungsabfällen“ - wie Stahl es vorsichtig bezeichnet - abfahren.

Doch offenbar reichen die am Silbersee aufgestellten Mülltonnen nicht aus. „Die Anzahl der vorhandenen Behälter richtet sich nach der Menge jenes Abfalls, der während eines Badebesuchs etwa durch Keks- oder Getränkeverpackungen anfallen könnte“, entgegnet Stahl. „Sie sind jedoch nicht dafür vorgesehen, dass dort die für ein Picknick mit Gegrilltem benötigten Utensilien oder gar Hausmüll entsorgt werden können“, betont die Rathaussprecherin. Zumal während der Sommersaison das Gelände täglich kontrolliert und bei Bedarf auch gereinigt werde.

Doch gegen das Aufkommen ist wohl kein Kraut gewachsen. Denn derzeit sind offenbar mehr Grillfreunde aktiv, die im Anschluss ihre Speisereste nicht ordnungsgemäß entsorgen. Deshalb der Appell der Stadt: Bei überfüllten Mülltonnen sollten die Besucher ihren Unrat doch bitteschön wieder mit nach Hause nehmen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr