Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Stadt sichert Hornissennest ab

Langenhagen Stadt sichert Hornissennest ab

Eine Platane im Stadtpark haben sich jetzt Hornissen als neues Zuhause ausgesucht. Für Spaziergänger besteht aber keine Gefahr.

Voriger Artikel
Dieb stiehlt Urlaubskoffer
Nächster Artikel
Baustelle wird zu Müllplatz

In einer Platane im Stadtpark nisten gerade Hornissen.

Quelle: privat

Langenhagen. Das Nest befindet sich nach Aussage von Stadtsprecherin Sabine Mossig unweit der Pekohalle an der Kreuzung zwischen Obstbaumallee, Lenthehof und Niederrader Allee. Weil der Naturschutzbeauftragte Ricky Stankewitz ein Umsiedeln der Tiere als nicht notwendig ansieht, hat sich die Stadt entschieden, den Bereich mit einem Flatterband abzusperren und mit Schildern auf das Nest und die Hornissen hinzuweisen. „Wir bitten darum, den Abstand zum Nest einzuhalten und in der Umgebung nicht zu rauchen“, nennt Mossig zwei Grundregeln und empfiehlt einen Abstand für Passanten von zwei Metern. Sie verweist zugleich darauf, dass Hornissen zu den besonders geschützten Arten gehören. Die Tiere dürften nicht getötet, die Nester nicht zerstört werden. „Hornissen sind viel weniger angriffslustig, als allgemein angenommen wird“, betont die Sprecherin. Sie verteidigten sich nur, wenn sie im unmittelbaren Nestbereich gestört würden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr