Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Benefiz-Sommerfest soll Fortsetzung finden

Langenhagen Benefiz-Sommerfest soll Fortsetzung finden

Das kulinarische Sommerfest am Silbersee war eine Premiere, und es wird eine Fortsetzung finden. "Das war in diesem Jahr ein Versuchsballon. Und es scheint zu klappen, daher machen wir das im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder", sagte Uwe Gülke.

Voriger Artikel
Hans Joachim Bock siegt bei Petanque
Nächster Artikel
Umbau auf Walsroder Straße

Kulinarisches, Musik und gute Gespräche: Beim Sommerfest am Silbersee genießen viele Menschen den Tag.

Quelle: Hartung

Langenhagen. Der Leiter des Repair-Treffs Langenhagen hatte mit Renate Friedrich, stellvertretende Bürgermeisterin von Langenhagen, und dem Regionsabgeordneten Andreas Friedrich die Idee, ein kulinarisches Sommerfest am Silbersee auszurichten. Und dieser Einfall kam gut an, dabei betrug die Vorbereitungszeit gerade einmal vier Wochen.

Auf den zwei großen Wiesen hinter dem Vereinshaus der DLRG-Ortsgruppe Langenhagen gab es orientalische Küche mit Fleisch und Reis, aber auch die Grill-Klassiker wie Bratwurst und Steak. Ein Backbetrieb lieferte exotische Backwaren. Für Musik sorgte die Krähenwinkeler Band The Regulators. An Tischen und auf Bänken genossen viele Besucher die Atmosphäre an diesem Sonntagnachmittag. Für Kinderprogramm war mit Schminken und Hüpfburg ebenfalls gesorgt. Außerdem präsentierten sich Vereine und Verbände - darunter auch die Gewerkschaft korma, der Renate Friedrich angehört und die auf den Mangel von 107.000 Fachkräften im Sozial- und Erziehungswesen aufmerksam machte.

Das Sommerfest besaß im weiteren Sinne auch einen Benefiz-Charakter. Denn der Erlös der Veranstaltung kommt dem Repair-Treff zugute. Der Repair-Treff, ein 2015 entstandener Verein, arbeitet unter dem Motto "Reparieren statt wegwerfen". Vor allem Fahrräder werden von ehrenamtlichen Helfern in Schuss gebracht. "Natürlich entstehen uns dabei Materialkosten, daher sind wir über jede Unterstützung dankbar", sagte Gülke und bezifferte die jährlichen Ausgaben mit 2000 Euro. Die Fahrräder, betont der Leiter des Repair-Treffs, seien aber nicht nur für Flüchtlinge bestimmt. "Von der Flüchtlingswelle wurden wir im September 2015 überrannt. Allgemein reparieren wir Fahrräder aber für alle Bedürfige."

doc6qxl980tn48ucbq6cs8

Fotostrecke Langenhagen: Benefiz-Sommerfest soll Fortsetzung finden

Zur Bildergalerie

Von Stephan Hartung

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr