Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
MTV geht auf Flüchtlinge zu

Engelbostel MTV geht auf Flüchtlinge zu

Sport verbindet und hilft, Sprachbarrieren zu beseitigen: Der MTV Engelbostel-Schulenburg hat deshalb die Integration von Flüchtlingen zum Jahresmotto erklärt. Zudem sind jetzt in der Mitgliederversammlung der Vorstand wiedergewählt und eine Beitragserhöhung beschlossen worden.

Voriger Artikel
Pastorin hat Gemeinde geprägt
Nächster Artikel
Falschparker werden gnadenlos abgeschleppt

Der MTV-Vorsitzende Hans-Hermann Roggendorf (links) ehrt langjährige Mitglieder, darunter Heinz Dörge für 70 Jahre Vereinszugehörigkeit (Vierter von rechts).

Quelle: privat

Langenhagen. Nach Auskunft von MTV-Sprecher Hartmut Dietzsch hat der Verein für die verstärkte Integration von Flüchtlingen ein entsprechendes Konzept erarbeitet. Es sieht vor, dass der MTV auf die in der Nachbarschaft untergebrachten Flüchtlinge aktiv zugeht und ihnen das Sportangebot offeriert. Für dieses soziale Engagement ist der Sportverein bereits im vergangenen Jahr mit dem Sportpreis der Region ausgezeichnet worden.

„Eine moderate Beitragserhöhung ab 2017 ist unumgänglich, um die Finanzkraft des Vereins zu erhalten“, betont MTV-Chef Hans-Hermann Roggendorf. Auch weil die Vergütung der 65 Übungsleiter nach 15 Jahren Stillstand angehoben worden ist. Deshalb wird der Monatsbeitrag der Mitglieder um 50 Cent im nächsten Jahr angehoben. Bei mehr als drei Mitgliedern pro Familie wird die Erhöhung bei 1,50 Euro pro Familie gedeckelt.

Nach den ebenfalls anstehenden Wahlen kann Sprecher Dietzsch verkünden, dass der Vereinsvorstand wieder gut besetzt ist. Denn nicht nur die erste stellvertretende Vorsitzende Regina Reimers-Schlichte wurde einstimmig wiedergewählt, sondern auch Kassenwart Ewald Ernst, Schriftführerin Brigitte Laas und Dietzsch selbst. Neu im Vorstand ist Torsten Kreitlow. Er übernahm den seit zwei Jahren unbesetzten Posten des zweiten stellvertretenden Vorsitzenden.

Bei den anschließenden Ehrungen konnte Roggendorf eine ganz besondere vornehmen: Für 70 Jahre Vereinszugehörigkeit erhielt Ehrenmitglied Heinz Dörge nicht nur eine Urkunde, sondern auch einen Präsentkorb.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr