Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Markthalle wird im laufenden Betrieb saniert

Langenhagen Markthalle wird im laufenden Betrieb saniert

Die Europa-Markthalle wird ab 15. Januar Stück für Stück umgebaut. Ursprünglich war geplant, den Schlemmertempel für die Dauer der Arbeiten zu schließen. Wegen Bedenken der Standbetreiber finden die Arbeiten nun aber während des laufendes Betriebs statt. Nach dem Umbau soll die Markthalle auch eine jüngere Zielgruppe ansprechen.

Voriger Artikel
Auf zum "Festlichen Silvesterkonzert"!
Nächster Artikel
Neue Pläne fürs Haus der Jugend

Nach Monaten des Stillstands: Mitte Januar soll die Markthalle Stück für Stück umgebaut werden. Warnecke

Quelle: Sven Warnecke

Langenhagen. „In Absprache mit den Mietern haben wir uns für diese Variante entschieden“, erklärte Architekt Wilfried Feise auf Nachfrage und ergänzte: „Die Standbetreiber befürchten, während einer Schließung ihre Kunden zu verlieren.“ Der Hildesheimer Architekt ist von der Eigentümergemeinschaft Markthalle Langenhagen GmbH & Co. KG, dem neuen Inhaber der Immobilie, im April mit der Umgestaltung beauftragt worden.

Mittlerweile haben Reparaturarbeiten wie etwa an der Heizung, Klimaanlage und Elektroleitungen begonnen. Laut Feise sind diese Arbeiten im vollen Gange und geschehen im Hintergrund, ohne dass es die Kunden bemerken.

Schritt für Schritt wird nun die 1990 gebaute Gourmet-Halle nach Angaben des Architekten einer umfassenden Schönheitskur unterzogen. Offenbar ist die Planung sehr komplex. Die größte Herausforderung wird sein, eine Konstruktion im Obergeschoss zu errichten, um sicher über den Köpfen der Mieter und Besucher zu arbeiten. Dabei müssen nach und nach Räume abgetrennt werden, bei Abbrucharbeiten werden wegen der Staubbelastung besondere Vorkehrungen getroffen. „Wenn es sein muss, arbeiten wir vor oder nach den Geschäftszeiten der Markthalle“, sagte Feise. Gleichwohl ist der Planer zuversichtlich, dass die Störungen nicht so bedeutend sein werden. Neun Monate soll der Umbau laut Planungen dauern.

Eine solche Neugestaltung sollte üblicherweise mindestens alle zehn Jahre vorgenommen werden. „Das wurde in Langenhagen 25 Jahre schlichtweg vergessen“, sagte Architekt Feise, der das Flair in der Markthalle verändern und mehr junge Leute dorthin locken will.

Von Katerina Jaro-Vormeier

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neustart im Bauch von Hannover

Die Nachricht vom möglichen Neustart im Bauch von Hannover war in den letzten Tagen das Gesprächsthema schlechthin in der Markthalle – und hat einiges Grummeln ausgelöst. Händler haben Angst vor Investorenplänen, Kunden würden jedoch eine Erneuerung begrüßen. Der Denkmalschutz ist strikt gegen eine Jugendstilhalle.

mehr
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr