Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Neue Grabanlage vorgestellt: Meinekes Garten

Langenhagen Neue Grabanlage vorgestellt: Meinekes Garten

Das neugestaltete Grabfeld "Meinekes Garten", der sich auf Kirchenfriedhof in Langehagen befindet, bietet unterschiedliche Bestattungsformen, die den veränderten Lebensmodellen Rechnung tragen und die bestehende Friedhofskultur wahren. Eine Besichtigung der Anlage ist am Sonntag, 20. November, möglich.

Voriger Artikel
Vorlesetag: Sozialministerin Rundt liest vor
Nächster Artikel
Reichtum muss anders verteilt werden

Die neue Grabanlage "Meinekes Garten" umfasst derzeit etwa 50 Grabstätten. Ein Ausbau des Gartens ist bereits in Planung.

Quelle: Feininger

Langenhagen. „Wie schaffen wir es, diese Grabmale zu erhalten?“ ruft Pastorin Bettina Praßler-Kröncke die Idee, die hinter der Errichtung von Meinekes Garten stand, in Erinnerung. Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Der Kirchenvorstand und die Friedhofsverwaltung der Elisabethkirche stellten jetzt ein neugestaltetes Grabfeld als einen besonderen Platz der Begegnung an der Karl-Kellner-Straße vor.

Die Idee sei seit 2011 „ganz langsam gewachsen“, erzählt Inge Aping von der Friedhofsverwaltung. Nach ersten Gesprächen mit dem ehemaligen Nutzungsberechtigten wurden fünf Grabsteine der Familiengrabstätte Meineke restauriert und bilden nun das historische Zentrum von „Meinekes Garten“. Ein Team aus Steinmetzen und Gärtnern plante anschließend die Gestaltung des Gartens.

Etwa 50 Grabstätten für Urnen- und Sargbestattungen entstanden auf der Fläche, die künftig weiter ausgebaut werden soll und traditionelle sowie moderne Elemente verbindet. Die Grabanlage wurde gärtnerisch mit zumeist regionalen Pflanzen arrangiert und bietet einen barrierefreien Zugang.

Am Totensonntag, 20. November, findet die offizielle Besichtigung von Meinekes Garten um 11 Uhr statt. Zur Musik des Posaunenchores der Matthias-Claudius-Kirche werden die Friedhofsverwaltung, die Gärtner sowie die Steinmetze das Konzept des Gartens vorstellen und offene Fragen beantworten.

doc6scg9aaqc9s7jshiho5

Fotostrecke Langenhagen: Neue Grabanlage vorgestellt: Meinekes Garten

Zur Bildergalerie

Von Anna Feininger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr