Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Privatbahn spendet für Seilbahn

Langenhagen Privatbahn spendet für Seilbahn

Der Naturspielplatz Abenteuerland am Silbersee erhält womöglich noch in diesem Monat eine rund 20 Meter lange Seilbahn. Möglich macht dies eine Spende eines Privatbahnunternehmens. Das Abenteuerland gehört zu insgesamt 18 ausgewählten Projekten entlang des Metronom-Streckennetzes.

Voriger Artikel
Kursangebote in der Wasserwelt stehen fest
Nächster Artikel
Gefahrgutzug übt für den Ernstfall

Im Abenteuerland können sich Kinder und Jugendliche unter pädagogischer Aufsicht auf dem Naturareal austoben und ausprobieren.

Quelle: Lisa Malecha (Archiv)

Langenhagen. Insgesamt investiert das Uelzener Eisenbahnverkehrsunternehmen mit der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen rund 50.000 Euro, um 15 besondere Projekte sowie drei „Bonusprojekte“ in den Bereichen Sport, Kultur, Umwelt oder Soziales zu fördern. Wie Lothar Pätz, Vorsitzender des Vereins Abenteuerland, am Mittwoch auf Nachfrage berichtete, hatte sich der Verein nach einer im Internet veröffentlichen Ausschreibung um die Spende beworben.

In den nun bewilligten 2100 Euro sind sämtliche Geräte- sowie Arbeitskosten enthalten, berichtete Pätz. Die Seilbahn entspricht allen behördlichen Anforderungen, betonte Pätz, und bedarf als Spielgerät keiner weiteren Genehmigung durch die Stadt. Die Arbeiten wird das Unternehmen Matern ausführen, das in der Vergangenheit wiederholt dem Verein hilfreich zur Seite gestanden hat. Zu den Arbeiten gehören auch "25 Meter Fallschutz", wie Pätz betonte. Der Vereinsvorsitzende hofft, die Bahn könne rechtzeitig Ende Oktober zur offiziellen Übergabe des symbolischen Spendenschecks durch Unternehmensvertreter fertiggestellt sein. "Momentan aber ist die Auftragslage aller Garten- und Tiefbauunternehmern sehr eng", räumte Pätz ein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr