Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Ministerin liest bei Win aus Buch vor

Langenhagen Ministerin liest bei Win aus Buch vor

"Die Welt bei uns zu Hause" heißt der Titel des Buches, aus dem Cornelia Rundt, am Freitag, 21. April, in Langenhagen vorlesen wird. Die Niedersächsische Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Migration ist um 15 Uhr zu Gast im Quartierstreff Wiesenau, Freiligrathstraße 11.

Voriger Artikel
Der erste Apfelbaum ist gepflanzt
Nächster Artikel
Müll in der Stadt nervt viele Leute

"Die Welt bei uns zu Hause" heißt der Titel des Buches, aus dem Cornelia Rundt demnächst im Quartierstreff in Langenhagen vorlesen wird.

Quelle: Symbolbild (Archiv)

Langenhagen. Bei der vom Verein Win organisierten „Aktion Ohrenschmaus“ können sich Kinder in die Welt der Geschichten entführen lassen. „Die Anfrage, ob Frau Rundt bei uns vorlesen kann, hat mich sehr überrascht und natürlich sehr gefreut“, sagt Quartiersmanagerin Claudia Koch. „Wir hoffen nun auf viele kleine Zuhörerinnen und Zuhörer, die uns an dem Nachmittag besuchen.“ Interessierte können einfach und ohne Anmeldung vorbei kommen. Auch Eltern und Großeltern dürfen ihre Kinder begleiten und sich einmal wieder vorlesen lassen.

Die „Aktion Ohrenschmaus“ findet monatlich im Rahmen des Leseclubs im Quartierstreff Wiesenau statt. Das Projekt wird durch die Stiftung Lesen gefördert und soll die Lese- und Sprachförderung von Kindern unterstützen. „Vorlesen ist wie Kino für den Kopf. Die Fantasie wird angeregt und die Kinder erweitern ihren Wortschatz und ihre Sprachkompetenz. Zudem erleben sie Erwachsene als gute Vorbilder“, beschreibt Koch.

Bei der „Aktion Ohrenschmaus“ können die Erwachsenen die Bücher selbst aussuchen, die sie vorlesen möchten – auch die Ministerin. Das Buch „Die Welt bei uns zu Hause“ bringt Kindern Menschen näher, die aus einem anderen Land hierher gekommen sind. Die in Deutschland spielenden Geschichten erzählen etwa vom iranischen Glücksfest Sezdar Bedar, vom afghanischen Fastenbrechen oder von senegalesischen Trommelkünsten.

Weitere Informationen erteilt Koch unter Telefon (0511) 860416 und per E-Mail an koch@ksg-hannover.de.

Von Sven Warnecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr