Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Mit Affe Felix Smoothies mixen

Langenhagen Mit Affe Felix Smoothies mixen

Beim Puppentheater in der Grundschule Godshorn lernen die Kinder gemeinsam mit Willi Winzigmann und Affe Felix wie lecker und wichtig ein gesundes Frühstück ist.

Voriger Artikel
Bikerin bei Unfall verletzt
Nächster Artikel
Baumschutzsatzung: Kindel kritisiert Ablehnung

Darsteller Bernd Linde zeigt mit seinen Figuren Willi Winzigmann und Affe Felix, wie sich Smoothies zubereiten lassen.

Quelle: Nils Oehlschläger

Godshorn. Spätestens als Affe Felix auf die Bühne springt, sind die Kinder voll dabei. Mit authentischen Tiergeräuschen führt Darsteller Bernd Linde vom Figurentheater Die Roten Finger die lebensgroße Gestalt über die Küchenzeile im Haus von Willi Winzigmann. Der fiktive Schüler der Grundschule Godshorn muss sich an diesem Morgen selbst um sein Frühstück kümmern, da seine Mutter der Großmutter bei einem Notfall zu Seite stehen muss.

Die Überraschung ist groß, als Willi beim Abwasch plötzlich über den aus dem Zoo ausgebüxten Affen Felix stolpert. „Hilfe, ein Affe“, schreit Willi und versteckt sich vorerst hinter dem Publikum. „Was mache ich denn bloß?“, fragt er - und die Kinder brüllen ihm haufenweise Möglichkeiten entgegen. Als er all seinen Mut zusammengenommen hat, versucht er das Tier mit einem Lied aus der Deckung zu locken - und die Schüler steigen sofort in die Melodie mit ein. Die beiden freunden sich an und spielen erst einmal Verstecken, wobei das Publikum hinterlistiger Weise Willi in seinem Versteck verrät.

Um zu erfahren, welcher Affenart Felix angehört, schlägt Willi in einem Lexikon nach. Er erfährt, dass Felix ein Gorilla ist und somit der „engste Verwandte des Menschen“ ist. „Täglich nehmen sie riesige Mengen Obst und Grünzeug zu sich“, liest Willi weiter. Was also dem einen schmeckt, muss auch für den anderen bekömmlich sein. So informieren sich Willi und Felix über das Radio während einer Kochsendung über Smoothies und mixen umgehend frische Äpfel, Bananen und Zitronensaft sowie Spinat und Feldsalat zusammen.

Das teilt das Publikum in der Grundschule bei dem Auftritt indes in zwei Lager. Die Mehrheit ruft „Ihhhhh“, andere halten dagegen und sagen „lecker“. Auch Willi ist vorerst skeptisch: „Ich würde das ja glatt trinken, aber mir fehlt etwas der Mut.“ Schließlich kann er sich überwinden und ist begeistert. Das wird sogleich in ein Lied verpackt. „Iss die Bananen und das grüne Blatt. Das schmeckt lecker und macht satt“, singen auch die Kinder mit.

Danach muss selbstverständlich aufgeräumt werden. Puppe Willi putzt die Küche, und die Kinder tragen die Sitzbänke an die Seite. Mindestens die Liedtexte sind bei den Kindern hängen geblieben. „Iss die Banane und das grüne Blatt ...“, murmelt ein Mädchen und schlendert in Richtung Klassenraum.

Von Nils Oehlschläger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr