Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Motorrad-Klassiker liegen im Trend

"BikeZ" Motorradmesse Motorrad-Klassiker liegen im Trend

Weniger Plastik, stattdessen mehr Chrom, große Scheinwerfer und neue Motorräder im klassischen Design. Von der nostalgischen Harley bis zu den Neuauflagen motorisierter Evergreens vergangener Jahrzehnte – der aktuelle Retro-Trend auf dem Motorrad-Markt bleibt auch den Besuchern der "BikeZ" nicht verborgen.

Voriger Artikel
Schuppen gerät in Brand
Nächster Artikel
Mark Britton spielt mit Zuschauern
Quelle: Mario Moers

Langenhagen. Auf 2300 Quadratmetern präsentierten 21 Aussteller das ganze Wochenende ihre neuesten Modelle in der Messehalle der Brandboxx. Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr freuen sich Hannovers Händler auch in diesem Jahr über Tausende neugierige Besucher.

Die Motorradmesse "Bikez" zeigt den Besuchern Neuheiten rund ums Zweirad.

Zur Bildergalerie

Um sieben Prozent stieg in Hannover 2015 die Zahl der Motorrad-Neuzulassungen. Beim Anblick der funkelnden Messe-Modelle träumen wohl viele Motorrad-Freunde selber von der neuen Maschine, rechtzeitig zum ersten Ausritt in den Harz oder über den Nienburger Pass. "Der Trend geht eindeutig in Richtung der Klassiker, zu Naked Bikes und Reise-Tourern", weiß Verkäufer Antonio Santos. Auf der „BikeZ“ zu sehen sind etwa die Ducati Scambler, Triumph´s Bonneville-Nachfolger "Street Twin" oder eine Moto Guzi V7. Die Modelle werden an den Ständen gleich in mehreren Varianten und mit einer großen Palette an Zubehör und Ausstattung angeboten. So gibt es für die Life-Style Enduro „Scrambler“ gleich das passende Strandtuch und T-Shirt zu kaufen. „Was die Klassiker ausmacht, sind die vielen Individualisierungsmöglichkeiten“, sagt die Garbsener Händlerin Jacqueline Sassnick.

Freunde der rasanteren Fortbewegung nehmen lieber auf den aktuellen Renn-Maschinen Probe. Für leuchtende Augen sorgt etwa Kawasakis Supersport-Spitzenmodell "Ninja H2". Für echte Rocker und solche, die es noch werden wollen, sind dagegen die Nostalgie-umwehten Maschinen von Harley Davidson, Indian und Victory. Mehr Sicherheit auf Zweirädern versprechen innovative Airbag-Systeme, die ebenfalls an zwei Ständen zu sehen sind. Die zusätzliche Sicherheit lassen sich die Hersteller allerdings einiges kosten. Die gezeigten Einstiegsmodelle sind nicht unter 1500 Euro zu haben.

"Die Führerschein Reform 2013 ermöglicht vielen einen leichten und preiswerten Aufstieg zu den großen Maschinen", erklärt Fahrlehrer Heiko Dizel. Die Zahl der Motorrad-Fahrschüler bewegt sich daher seit einigen Jahren auf hohem Niveau. "Der Durchschnitts-Fahrschüler oder die Fahrschülerin sind dabei um die 40 Jahre und älter. 18-Jährige, die gleich beide Führerscheine machen, gibt es nur noch selten", berichtet Dizel.

Die "BikeZ" findet am Sonntag, 21. Februar, noch bis 18 Uhr in der Brandboxx Langenhagen, Hessenstraße 1, statt. Der Eintritt beträgt für Erwachsene ab 18 Jahren 5 Euro. Kinder und Jugendliche haben freien Eintritt. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr