Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Im Herbst ist der Tisch meist reich gedeckt

Langenhagen Im Herbst ist der Tisch meist reich gedeckt

Der Herbst hat einiges zu bieten – und die Erntezeit steht in der Natur an. Aus diesem Grund nennen die Verantwortlichen des Langenhagener Naturschutzbundes (Nabu) die Aktion mit der Rudi-Rotbein-Gruppe auch „Herbstzauber“.

Voriger Artikel
Polizei fasst 
nach Hinweis
 Trickbetrüger
Nächster Artikel
Ein Abend über 
„Irgendwas mit Sex“

Herbstzeit ist Erntezeit. Die Rudi-Rotbein-Gruppe erfährt bei einem Treffen, was die Natur so alles bietet.

Quelle: Sven Warnecke

Langenhagen. Dabei erwartet die jungen Teilnehmer am Sonnabend, 1. Oktober, ein Nachmittag voller Überraschungen rund um den Herbst, kündigt Nabu-Sprecherin Katja Woidtke an. Diese können Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren von 15 bis 17 Uhr Kinder im Natur-Informationszentrum Langenhagen (NIL) im Wasserturm an der Stadtparkallee im Eichenpark erleben. „Heute wollen wir den Herbst willkommen heißen, denn Herbstzeit ist Erntezeit“, kündigt Betreuerin Silke Brodersen an. „Was können wir selber ernten? Was ernten die Bauern? Was sind die typischen Zeichen für den Herbst?“ Das Betreuerteam wird Antworten parat haben. Die Kinder können außerdem selbst geerntete Früchte mitbringen, um sie der Gruppe zu zeigen.

Da die Plätze für den Termin begrenzt sind, bittet Brodersen um eine Anmeldung bis zum Freitag, 30. September, unter Telefon (0511) 735033 und per E-Mail unter rudirotbein@nabu-langenha
gen.de.

doc6robampzb521dbbosko

Beim Herbstzauber mit der Rudi-Rotbein-Gruppe geht es auch um selbst geerntetes Obst.

s

Quelle: Nabu-Woidtke

Von Sven Warnecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr