Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Stehende Ovationen für die Künstler

Langenhagen Stehende Ovationen für die Künstler

Mit stehenden Ovationen haben knapp 500 Musikfreunde am Sonntagabend die gut 60 Sänger und 30 Instrumentalisten belohnt, die in der Elisabethkirche unter Leitung von Kantor Arne Hallmann das Oratorium "Die Schöpfung" von Joseph Haydn aufgeführt hatten - nach einer Pause von genau 40 Jahren.

Voriger Artikel
AnySingElse stimmt 
auf Adventszeit ein
Nächster Artikel
Zugunglück ist nur eine Übung

Die Kantorei der Elisabethkirche, ein Projektchor des Kirchenkreises, die Kammersymphonie Hannover sowie die Solisten Natascha Dwulecki (Sopran), Sung-Keun Park (Tenor) und Frank Schneiders (Bass) glänzen mit "Die Schöpfung" von Joseph Haydn.

Quelle: Bismark

Langenhagen. Schon lange vor dem Konzertbeginn strömten die Besucher an die Walsroder Straße - immerhin versprachen die Kantorei der Elisabethkirche, verstärkt durch einen Projektchor des Kirchenkreises, die Kammersymphonie Hannover sowie die Solisten Natascha Dwulecki (Sopran), Sung-Keun Park (Tenor) und Frank Schneiders (Bass) einen anspruchsvollen Musikabend. Und die Zuhörer wurden nicht enttäuscht.

Denn vom ersten Ton an stimmte das Zusammenspiel zwischen Hallmann, dem Orchester und den Sängern - das vielköpfige Ensemble hatte sich unter der Leitung des Kantors eigens für diesen Auftritt zusammengefunden und seit Februar geprobt. Vor 40 Jahren erklang das Stück zum letzten Mal in der Elisabethkirche, seinerzeit unter der Leitung von Kantor Horst Thiele. "Es passte jetzt einfach alles", begründet Hallmann, weshalb er mit den Sängern und Instrumentalisten das Spätwerk Haydns ausgewählt und aufgeführt hatte. "In diesem Werk spiegelt sich sehr viel Kraft wider, es gilt als die Krönung seines kompositorischen Schaffens", sagt Hallmann.

Den großen musikalischen Bogen vom Chaos, bevor Gott die Welt erschuf, bis zur Schöpfungsgeschichte mit Himmel und Erde, Pflanzen, Tieren und Menschen spann das Ensemble mit leise verhallenden, aber auch kraftvollen Tönen. Die Mitwirkenden bescherten den Zuhörern bewegende musikalische Momente, die stehenden Ovationen etlicher Besucher erhielten sie mehr als verdient.

doc6sfocw3j8rq1e18wtet7

Fotostrecke Langenhagen: Stehende Ovationen für die Künstler

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr