Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Hausaufgaben in aller Ruhe erledigen

Langenhagen Hausaufgaben in aller Ruhe erledigen

Neues Angebot im Quartierstreff: Es heißt „Mathe, Deutsch und was noch?“ Beim neuen Hausaufgaben-Treff kommt alles auf den Tisch, was in der Schule dran ist. Nach Auskunft von Quartierstreff-Leiterin Claudia Koch können Kinder dann in ruhiger Atmosphäre Aufgaben erledigen oder Referate vorbereiten.

Voriger Artikel
Mit Kollekte wird neuer Altar bezahlt
Nächster Artikel
Die AWO gerät zwischen die Fronten

Der Quartierstreff in Wiesenau wirbt mit einem neuen Angebot.

Quelle: Zottl

Langenhagen. "Das Angebot ist kostenfrei und ist offen für alle Kinder, unabhängig vom Alter", wirbt Koch. "Wir möchten Kinder, vor allem im Grundschulalter, unterstützen. Denn schließlich werden in den ersten Schuljahren die Weichen für die Zukunft gestellt."

Deshalb sei eine regelmäßige, wöchentliche Teilnahme erwünscht. "Nur so ist es möglich, die Kinder bestmöglich zu unterstützen", betont die Leiterin. Die Hausaufgabenhilfe sei allerdings kein Nachhilfe-Ersatz, könne Kinder beim Lernen aber durchaus unterstützen. Das Angebot wird von ehrenamtlichen Mitarbeitern geleitet. "Dafür werden noch Menschen gesucht, die sich ebenfalls beteiligen möchten", sagt Koch. Ab dem 
7. Februar können Kinder dienstags ab 15 Uhr in die Wiesenauer Mitte, Liebigstraße 18, kommen.

Die Räumlichkeiten gegenüber des Quartierstreffs werden von der Gesellschaft für Behindertenarbeit Langenhagen (GBA) zur Verfügung gestellt. "Wir müssen ausweichen, der Quartierstreff ist an den Nachmittagen voll belegt", berichtet Koch weiter. Doch dank der guten Zusammenarbeit mit der GBA sei es trotzdem möglich, den Hausaufgaben-Treff zu starten.

Petra Voigt, neue Mitarbeiterin beim Nachbarschaftsverein Win fügt hinzu: "Die Atmosphäre ist in den Räumen ruhig, das ist wichtig zum Lernen." Die Kinder können ab 15 Uhr kommen, los geht es dann gegen 15.15 Uhr, Schluss ist um 16.30 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Von Sven Warnecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr