Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Neustart im Baumhaus im Februar

Godshorn Neustart im Baumhaus im Februar

Auch ohne neue Zufahrt will der neue Pächter Frederick Schäfer das Baumhaus im Februar wieder eröffnen.

Voriger Artikel
Polizei sucht neue Mitstreiter
Nächster Artikel
Bewohner überraschen zweiEinbrecher in ihrer Wohnung

Frederick Schäfer ist jetzt Pächter des Baumhauses – und Inhaber des Inventars: Bei der Übernahme fand er die eingedeckten Tische seit zwei Jahren unberührt vor. Neander

Quelle: Neander

Langenhagen. An einer Stelle verliert Frederick Schäfer ganz schnell die Geduld. „Hören Sie mir auf, von dieser Zufahrt zu sprechen!“ Und die Gleichung, die der neue Pächter des Baumhauses im Godshorner Gewerbegebiet diesem Satz folgen lässt, geht auf. „Es ist egal, wer mich anspricht - am Ende stellt sich immer heraus, dass alle dieses Haus kennen und wissen, wo es ist.“ Er wisse, dass es niemals eine direkte Zufahrt von der Langenhagener Straße zu seinem neuen Domizil geben wird. „Und sie war ja auch nie geplant.“

Auch deshalb ist der 36-jährige Kaufmann sehr zuversichtlich, dass das Restaurant in dem markanten Holzhaus in Sichtweite der Landesstraße 382 einen guten Neustart erleben wird. Seit dem Bericht über die Übernahme des Gebäudes durch den hannoverschen Juwelier Jörg Stichnoth laufen die Reservierungen wieder auf. „Für das Eröffnungswochenende sind wir zu einem Drittel bereits belegt.“

Fast zwei Jahre stand das Gebäude leer, auf den Tischen liegen noch immer unberührtes Besteck und die gefalteten Servietten. „Nur die Lebensmittel wurden aus der Küche geräumt.“ Woran seine Vorgänger letztlich gescheitert sind, will Schäfer nicht näher ausführen. An mangelndem Besuch habe es jedenfalls nicht gelegen.

Ändern wird sich am Ambiente des Restaurants nicht so viel, dafür aber am Konzept. „Wir werden hier ein Rodizio eröffnen“, erklärt Schäfer. Dahinter verbirgt sich ein in Brasilien entstandenes Konzept, bei dem neben einem Büfett von Vorspeisen und Salaten dem Gast Fleisch vom Spieß am Tisch direkt auf den Teller geschnitten wird. „Seit zwei Jahren suche ich nach einer Lokalität, die sich dafür eignet.“ Bis Freitag, 19. Februar, sollen alle Umbauarbeiten im Baumhaus beendet sein. Von dem Tag an wird das Restaurant sowohl für die hungrigen Arbeitnehmer aus dem Gewerbegebiet als auch für die normalen Gäste oder größere Feiern wieder zu finden sein - wie gewohnt über den Frankenring am Ende der Nürnberger Straße.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr