Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Neustart in der Eishalle am Dienstag

Sport Neustart in der Eishalle am Dienstag

Dienstag endet auch auf dem Papier das letzte Überbleibsel eines Provisoriums: Anstelle der alten Eishallen- und Spielbetriebsgesellschaft schaffen nun zwei separate Unternehmen Klarheit. Hallenbetrieb und Hannover Scorpions führen künftig getrennte Kassen. Neu geordnet wurden auch die Eiszeiten und Marketingkonzepte.

Voriger Artikel
Nach 45 Jahren ist Schluss
Nächster Artikel
Keine Festnahmen bei Waffen-Razzia

Ab Mittwoch führen Hallenbetrieb und Hannover Scorpions getrennte Kassen.

Quelle: Sven Warnecke

Langenhagen. Das Sortieren ist vorbei. Mittwoch wird die neue Hannover Scorpions Gmbh & Co. KG beim Amtsgericht eingetragen. Sie verwaltet alle Belange der Eishockey-Mannschaft vom Spielergehalt bis zur Eintrittskarte. Parallel dazu befasst sich die Eishalle Langenhagen GmbH mit der Halle, dem öffentlichen Lauf, Gastronomie und Event-Management. An sie zahlt die Stadt einen jährlichen Zuschuss von 120 000 Euro. Sollte diese Gesellschaft Gewinne erwirtschaften, so fließt die Hälfte an die Stadt, die andere Hälfte wird für Investitionen in die Halle reserviert.

Eine Grauzone bleibt: Bei der Vermarktung der Werbeflächen wird es für Sponsoren Pakete zu kaufen geben, die sowohl die Belange der Mannschaft als auch jene der Halle berühren können. Dabei können Werbepartner der Scorpions beispielsweise auch Bereiche der Bande buchen. Diese Erlöse würden dann nur zu 15 Prozent in die Kasse der Hallen-Gesellschaft fließen. Einblick in die Vertragsgestaltung der Scorpions-Gesellschaft könnte die Stadt erlangen, wenn ein Vertreter als Kommanditist in das Unternehmen mit einstiege. Die Scorpions werden für die Saison im nächsten Jahr zusätzlich eine Tochtergesellschaft gründen, die dann ausschließlich für die Mannschaft, allerdings auch den Aufbau der Nachwuchsspieler verantwortlich sein soll.

Neue Zeiten

Die Eishalle wird künftig sowohl sonnabends als auch sonntags zu gleichen Zeiten für den öffentlichen Lauf geöffnet haben. Die Spielzeiten der Mannschaften - von den Scorpions über die Jugendmannschaften des SCL bis zu Spielen der Sledge-Hockeyteams - wurden dem angepasst.

Die genauen Uhrzeiten werden zu Saisonbeginn veröffentlicht. Für das Training beim SCL sind allein 80 Stunden reserviert. Dies war eine Bedingung für den Zuschuss der Stadt.

In den Sommerferien können Kinder ab fünf Jahren jeweils Mittwochnachmittag kostenlos an Kursen im Inlinerfahren teilnehmen. In allen Kursen, jeweils 15 bis 17 Uhr, sind noch Plätze frei. Sie richten sich an Anfänger und Fortgeschrittene. Anmeldungen sind unter Telefon (05 11) 89 79 00 erforderlich. Inliner, Helm und Schützer müssen mitgebracht werden.

Von Rebekka Neander

Um die Verknüpfung der Halle mit dem Breitensport zu stärken, wird Marco Stichnoth beim Sportclub Langenhagen Scorpions-Trainer Lenny Soccio als Spartenleiter Eishockey ablösen. Behandelt werden soll dies in der Jahresversammlung am 21. Juli.

Mit der Stadt erarbeitet Stichnoth, der mit dem Langenhagener Unternehmer Kay Uplegger Anteile sowohl an der Scorpions- als auch an der Hallen-Gesellschaft hält, derzeit Details für die künftige Nutzung der Halle aus. So geht es um kleinere Umbauten im Bereich des Brandschutzes. Zudem sollen maximale Besucherzahlen festgelegt werden. Denn Ziel seien künftig im Sommer auch Tanzveranstaltungen in der Halle.

Anfang Juni hatte eine Disco für die heutige Eltern-Generation großen Besucher-Zuspruch aus der gesamten Region. Zudem soll es während der Fußball-Europameisterschaft 2016 Public Viewing in der Halle geben.

Von Rebekka Neander

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr