Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Im Schleudergang durch die Welt der Comedy

Langenhagen Im Schleudergang durch die Welt der Comedy

Manchmal derbe, nicht immer politisch korrekt, aber vor allem zum Lachen: Onkel Fisch, Heino Trusheim, Tino Bomelino und Thomas Schmidt haben die Besucher der Night-Wash-Tour im Schulzentrum im Schleudergang durch die Welt der Comedy geführt.

Voriger Artikel
Willi Minne tritt im September ab
Nächster Artikel
Fledermäuse sollen in den Keller ziehen

Adrian Engels (links) und Markus Riediger führen als "Onkel Fisch" durch den Abend.

Quelle: Lisa Malecha

Langenhagen. Von Panama-Papers über 50 Shades of Grey bis hin zu den Schwierigkeiten des Älterwerdens: Die Comedians haben bei ihrer Night-Wash-Tour von aktuellen politischen Themen über Erfahrungen, die wohl jeder kennt, alles durch den Kakao gezogen - nur nicht Erdogan. Denn das, so stellten die Moderatoren von Onkel Fisch - wie immer stilvoll in schwarzen Anzügen bekleidet - klar, sei zu gefährlich. "Da sagt man einmal versehentlich Erdogan und Ziegenficker in einem Satz und schon ist die GSG9 hier in der Aula", rechtfertigten sie ihre Entscheidung. Das Duo überzeugte stattdessen mit kleinen Kabarett-Nummern und musikalischen Einlagen.

Für Abwechslung sorgten vor allem die sehr unterschiedlichen Künstler, die zu Gast waren: Tino Bomelino stapfte verpennt auf die Bühne und erzählte von seiner Inkompetenz, Menschen zu begrüßen. "Wieso muss man so ekelige Kussgeräusche machen und überhaupt, wenn jemand einen Rucksack auf hat, drückt man den dann mit oder versucht man seine Hand zwischen Rücken und Rucksack zu schieben", fragte er die Zuschauer, bevor er versuchte die ersten drei Seiten des Begierden-Sammelsuriums "50 Shades of Grey" spannend vorzutragen.

Heino Trusheim hingegen gab seine Erfahrungen vom Älterwerden und den damit verbundenen Schwierigkeiten zum Besten. Denn entgegen seiner Vorstellung sei er mit Mitte 40 keinesfalls ein "fertiger Mensch", der alles kann und weiß. Ganz im Gegenteil: Mittlerweile verletzte er sich schon beim Schlafen und seine Frau zieht ein Butterbrot einem Kuss von ihm vor.

Letzter im Bunde war Thomas Schmidt, der trotz seiner 30 Jahre mit T-Shirt und Basecap eher wie ein Teenager wirkt. Bartwuchs ist nicht vorhanden und Bierkaufen geht nur mit Ausweis - doch das sind nur einige der Probleme, die er bewältigen muss. Immerhin: Zum Glück hat Schmidt eine Freundin. "Aber in einer längeren Beziehung macht man Dinge nicht mehr so oft und auch nicht mehr so gerne", plaudert er aus dem Nähkästchen.

Nach zweieinhalb Stunden ist das Schluss mit dem Schleudergang - obwohl jeder der Gäste sicherlich die ganze Show alleine hätte füllen können.

doc6pcgos07g8p1jmlvqbyo

Fotostrecke Langenhagen: Im Schleudergang durch die Welt der Comedy

Zur Bildergalerie

Von Lisa Malecha

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr