Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Langenhagen-Hymne kommt zum Schluss

Langenhagen Langenhagen-Hymne kommt zum Schluss

Von nachdenklichen Momenten über hochkarätige A-capella-Lieder bis hin zur Langenhagen-Hymne: Der erste offizielle Mimuse-Termin im renovierten Theatersaal umfasste am Sonnabend all diese Facetten - und noch viel mehr.

Voriger Artikel
Gericht sieht Fehler bei der Stadt
Nächster Artikel
Geocacher finden wilde Müllhalde

Matthias Brodowy übernimmt die Rolle als Glücksfee, während Bürgermeister Mirko Heuer zehn Honiggläser im Publikum verteilt.

Quelle: Bismark

Langenhagen. Denn zum Auftakt der neuen Saison verloste die Stadt zehn Gläser des Rathaus-Honigs, wobei sich Kabarettist Matthias Brodowy als Glücksfee betätigte. Während Bürgermeister Mirko Heuer durch die Reihen spurtete, um den Honig zu verteilen, zählte der Verwaltungschef die Zahlen und Fakten zur Renovierung auf. Applaus gab es weniger für den Vorschlag Brodowys, einmal als Duo aufzutreten, als für jenen, einen Tag lang die Arbeitsplätze zu tauschen. 

Das bot die perfekte Überleitung zum eigentlichen Programm im ausverkauften Theatersaal, schließlich will Brodowy seinem Lied zufolge einen Tag lang mal der König von Hannover sein. Die Inthronisation soll - ganz klar - im Theatersaal stattfinden. Nach knapp drei Stunden schloss sich schließlich der Kreis, als der Künstler aus Hannover mit dem A-capella-Quartett LaLeLu aus Hamburg gemeinsam eine Hymne auf Langenhagen sang, bei der die sanierte Spielstätte naturgemäß auch vorkam.

Bis dahin aber verlebte das Publikum unterhaltsame Stunden: Die Damen aus der ersten Reihe begrüßten den wieder auferstandenen Schlagerbarden Florian Clüver mit zuvor verteilten Kunst-Rosen, Weihnachtsmännern und Unterhosen. Der revanchierte sich mit kunstvollen Lippenbewegungen ohne jeden Ton, aber natürlich ohne Playback. Alles echt, versteht sich. 

Echt war in jedem Fall die rhythmische Unterstützung beim Medley durch "100 Jahre Musikgeschichte" mit Hits von Udo Lindenberg, Peter Maffay, Nicole oder den Rolling Stones. Star um Star holt das Quartett auf die Bühne, wobei Tobias Hanf als Stimmenimitator besonders glänzt. Ob Jogi Löw und Boris Becker, Gerhard Schröder oder Angela Merkel: Nicht nur die Stimme und Sprache passen, sondern auch die Mimik und Gestik. 

Nicht in allen Ländern und Kulturen sei eine solche Parodie möglich, schob Brodowy ein: "Legen Sie sich mal eine Deutschlandfahne um die Schulter, gehen in die türkische Botschaft und sagen Sie, dass Sie ein Gedicht von Jan Böhmermann zitieren wollen", lautete sein Ratschlag, es öfter mal mit Humor zu versuchen. "Humor ist eine Form von Haltung, die großartig ist", sagte er. Sein Appell brachte eine nachdenkliche Note in den Abend: "Angesichts vieler neuer politischer Entwicklungen glaube ich, dass viele die Freiheit, die wir als selbstverständlich hinnehmen, nicht mehr zu schätzen wissen", sagte er unter dem Beifall etlicher Zuschauer. 

doc6rx780by85livwlr8kv

Fotostrecke Langenhagen: Langenhagen-Hymne kommt zum Schluss

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr