Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Feuerwehr erhält Zaun, Soccer Park plant um

Langenhagen Feuerwehr erhält Zaun, Soccer Park plant um

Bei der Planung des neuen Feuerwehrgerätehauses am Engelbosteler Stadtweg spielt auch die Parkplatzsituation eine große Rolle. "Das macht uns Sorge", sagt Gudrun Mennecke. Gemeint ist damit der Ortsrat, der Feuerschutzausschuss und der Rat der Stadt - in all diesen Gremien ist Mennecke Mitglied.

Voriger Artikel
Felicitas Weck bringt alles "durcheinander"
Nächster Artikel
Jürgen Meyer für Verdienste geehrt

Wegen der Parkplatzsituation könnten größere Veranstaltungen in Zukunft einen Bogen um Engelbostel machen.

Quelle: Stephan Hartung

Engelbostel. Über Menneckes Sorge ist in den Gremien wiederholt diskutiert worden. Zuletzt war Ende Februar beim Benefizturnier für den ehemaligen 96-Profi Hakan Bicici ein enormes Fahrzeugaufkommen zu verzeichnen. Eine bauliche Lösung für die Feuerwehr soll Fremdparker bei der Feuerwehr aussperren. Aber ist dies überhaupt nötig? "Eine solche Veranstaltung ist ja nicht alltäglich", sagte Soccer-Park-Betreiber Frank Hartmann jetzt auf Nachfrage dieser Zeitung.

Der Geschäftsführer verweist darauf, "dass es beim Bicici-Turnier schon keine Probleme gab, weil sich hinter unserer Halle noch 100 weitere Parkplätze befinden, die wir an diesem Tag genutzt haben". Ansonsten reiche die reguläre Kapazität von 70 Stellflächen auf dem Gelände für den Alltagsbetrieb im Soccer Park aus.

"Wichtig war uns bei den Diskussionen, dass wir aus Kaltenweide gelernt haben", hält  Mennecke dagegen grundsätzlich fest. Der Zellerieplatz in Kaltenweide biete nicht genug Parkmöglichkeiten und sei vor allem morgens und mittags zu Zeiten der Schülerbeförderung mit Autos zugestellt - was eine Blockade für die Kaltenweider Ortsfeuerwehr bedeutet, die im Notfall nicht mit ihren Fahrzeugen das Gerätehaus verlassen könnte. 

In Engelbostel, wo in Kürze ein gemeinsames Gerätehaus für die Ortsfeuerwehren von Engelbostel und Schulenburg entstehen soll, sieht Mennecke deshalb ebenfalls die Gefahr fehlender Kapazitäten. "Wir freuen uns natürlich, dass der benachbarte Soccer Park so prima angenommen wird, das tut der Ortschaft gut." Jedoch weiß sie auch: Die für die Feuerwehrleute selbst vorgehaltenen Parkplätze, damit diese mit ihren Privatwagen direkt am Feuerwehrhaus halten können, werden bei einem hohen Andrang am Soccer Park schnell von dortigen Nutzern belegt sein. "Daher sind Zäune geplant, um das Gelände abzugrenzen sowie Rolltore, die die Feuerwehrleute mit einer persönlichen Zugangsberechtigung öffnen können", sagt Mennecke. Für diese Posten seien rund 700.000 Euro in der Planung vorgesehen.

Hartmann hat die Diskussion um die Parkplätze sehr wohl verfolgt - und daraus eine Schlussfolgerung gezogen. "Wenn wir wieder ein solch großes Turnier wie im Februar veranstalten, dann machen wir das in unserem Soccer Park in Hannover. Da haben wir noch mehr Platz."

Umbau der Kreuzung beginnt am Montag

Am Montag beginnt die Stadt mit dem Umbau der Kreuzung Stadtweg/Hannoversche Straße. Der Knotenpunkt wird für die künftige Nutzung für Feuerwehr umgestaltet. Die Stadt investiert rund 400 000 Euro. Voraussichtlich bis August werden die Arbeiten dauern, kündigte Stadtsprecherin Juliane Stahl jetzt an. Dies hat für die Anlieger der betroffenen Straße unterschiedlich starke Auswirkungen: Während die Hannoversche Straße während der Bauarbeiten nur halbseitig gesperrt werden muss, wird der Stadtweg phasenweise auf der Höhe der Kreuzung zur Sackgasse. Auch die Anlieger der Munzelwiese werden ab einem „bestimmten Baufortschritt“, so Stahl, über die Langenhagener Straße umgeleitet. Die Anwohner der Bohlwiese können zu einem späteren Zeitpunkt über eine neue, noch zu asphaltierende Baustraße den Krummen Kamp erreichen. Die Stadt Langenhagen bittet alle betroffenen Anlieger um Verständnis. Es sei ratsam, den gesamten Kreuzungsbereich während der Bauarbeiten über den Sommer weiträumig zu umfahren.

Von Stephan Hartung

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr