Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Streit um Ausschuss-Sitze

Langenhagen Streit um Ausschuss-Sitze

Welche Partei nun in den Fachausschüssen wie viele Sitzen haben wird, ist offenkundig ein komplizierter Rechenprozess. SPD (im Rat mit 14 Politikern vertreten) und CDU (12 Mandate) kommen zu unterschiedlichen Ergebnissen. Im Rathaus wurde auf Nachfrage nun auch gerechnet: Die CDU hat recht.

Voriger Artikel
Freibad schließt am Freitag
Nächster Artikel
Golfclub spendet an Familienzentrum

Die Stimmen sind ausgezählt, jetzt beginnt das Rechnen: Wie viele Sitze erhalten die Parteien in den Fachausschüssen?

Quelle: Neander (Archiv)

Langenhagen. Sondierungsgespräche hat es noch keine gegeben zwischen CDU und SPD, uneinig sind sie sich allerdings bereits: Nach Rechnung von CDU-Chef Reinhard Grabowsky werden auch die Christdemokraten in den künftigen Fachausschüssen des Rates vier Sitze haben. SPD-Chef Marco Brunotte hatte unlängst dieser Zeitung vorgerechnet, die SPD verfüge künftig über vier, die CDU hingegen nur über drei Sitze.

All diese Rechenspiele haben jedoch nur dann Aussagekraft, wenn sich unter den kleinen Gruppierungen keine neuen Bündnisse ergeben. Erhielten diese Fraktionsstatus, wäre damit auch ein Stimmrecht in den Fachausschüssen verbunden.

Auf Nachfrage dieser Zeitung wurde nun auch im Rathaus gerechnet. Danach hat die CDU erst einmal recht, sagte Bürgermeister-Referent Roman Sickau am Dienstag auf Nachfrage. Zu den jeweils vier Sitzen von CDU und SPD kommen laut Sickau je ein Sitz für die AfD, die Grünen und die BBL. Zudem müsse der Rat noch entscheiden, ob es bei einer Besetzung von bislang elf Mitgliedern bleibt oder auf neun reduziert wird.

Von Rebekka Neander

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr