Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Hippie-Zeit zum Karneval in Engelbostel

Langenhagen Hippie-Zeit zum Karneval in Engelbostel

Am 27. Februar ist Rosenmontag. Die Carnevals- und Veranstaltungsgemeinschaft St. Hedwig (CVG) feiert die schönste Jahreszeit bereits am Sonnabend, 18. Februar, mit einer im wahrsten Sinne des Wortes bunten Veranstaltung.

Voriger Artikel
Sanierung des Gehwegs ist alternativlos
Nächster Artikel
Drei Sportvereine freuen sich auf Förderung

In Engelbostel wird es am 18. Februar bunt bei der Karnevalsfeier.

Quelle: privat

Engelbostel. Die CVG gehört zur in Vinnhorst beheimateten Kirche der Pfarrei St.Maria, zum Verbreitungsgebiet gehören auch die Langenhagener Ortsteile Engelbostel, Godshorn und Schulenburg. Die sogenannte Carneval-Sitzung beginnt um 17 Uhr in Luhmanns Gasthaus zur Post in Engelbostel, der Einlass erfolgt ab 16 Uhr. Das Motto verspricht viel Farbe: "Flower Power". Die Karnevalisten werden sich also in die Hippies der 1960er Jahre verwandeln.

„Die Vorbereitungen des bunten Programms sind lange angelaufen. Es werden Büttenreden, Tanzauftritte, Schunkellieder und allerlei Gags vorgetragen", sagt  Ulrich Müller, Organisator der Veranstaltung. Die Leitung der närrischen Sitzung liegt in den bewährten Händen des Präsidenten - in den von "Torsten der Erste".

Der Kartenverkauf findet am Sonntag, 12. Februar, nach der heiligen Messe, um etwa 12 Uhr im Pfarrheim von St. Hedwig, Kalabisstraße, in Hannover-Vinnhorst statt. Es können aber auch Eintrittskarten unter Telefon (0511) 744225 bei Ulrich Müller vorbestellt werden. An der Abendkasse sind ebenfalls Tickets vorhanden. Im Kartenvorverkauf können auch gleich die Essenmarken erworben werden. Erwachsene zahlen für eine Karte 8 Euro, Kinder bis zu einem Alter von 15 Jahren die Hälfte. Es stehen fünf Gerichte zur Auswahl.

doc6tfz47o0ht11h5fkjeh4

In Engelbostel wird es am 18. Februar bunt bei der Karnevalsfeier.

Quelle: privat

Von Stephan Hartung

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr