Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Nacht-Bader und Fußball-Opfer

Langenhagen Nacht-Bader und Fußball-Opfer

Unbedachte Nacht-Bader, renitente Fußball-Fans mit Gedächtnislücken sowie Auto-Demontage auf Bestellung - der Polizeibericht aus Langenhagen ist am Wochenende einmal mehr der Griff ins pralle Leben.

Voriger Artikel
Jazz-Matinee füllt den Rathaushof
Nächster Artikel
Betrunkener fällt fast vor Zug

Die Polizei Langenhagen war am Wochenende wieder viel unterwegs.

Quelle: Symbolbild

Langenhagen. Ein wenig unbedacht waren zwei 17-Jährige in der Nacht zu Sonntag am Silbersee. Während sie zu nächtlicher Stunde am Westufer nahe der Strandbar baden gingen, ließen sie ihre Taschen samt Wertsachen auf einer Parkbank zurück. Gegen 23.15 Uhr, so die Polizei Langenhagen, wurden die Taschen von Unbekannten gestohlen. Darin befanden sich nach Angaben der Opfer Mobiltelefone, Personalpapiere und EC-Karten.

Unter Gedächtnislücken litten auch vermeintliche Fußball-Fans, die die Polizei am Sonnabend befragen musste. Ein 32-jähriger Mann ist während des EM-Viertelfinales zwischen Deutschland und Italien nach derzeitiger Erkenntnis bewusstlos geschlagen worden. Zunächst waren Rettungskräfte deshalb in ein Lokal an der Walsroder Straße gerufen worden. Dort fanden diese den bewusstlos auf dem Boden liegenden, alkoholisierten Mann mit einer Verletzung an der Lippe vor. Weil sich während des Einsatzes die Indizien mehrten, der Mann sei durch Fremdeinwirkung verletzt worden, wurde auch die Polizei gerufen. Als diese jedoch die weiteren neun im Lokal anwesenden Gäste dazu offiziell befragte, konnte sich niemand an einen entsprechenden Vorfall erinnern. Die Polizei ermittelt im Fall einer Körperverletzung gegen Unbekannt.

Graues Alltagsgeschäft ist dagegen die Beschädigung von gleich sechs Fahrzeugen der Marke Mercedes Benz zwischen dem 15. Juni und 3. Juli in Parkhäusern am Flughafen. Wie die Polizei berichtet, haben die Diebe an den Autos gezielt Einzelteile offenkundig auf Bestellung abgebaut. So wurde in drei Fällen der Kühlergrill mit einer Frontkamera und einem Abstandssensor demontiert. In zwei Fällen wurde der Frontspoiler samt LED-Tagfahrlichtern ausgebaut und gestohlen. Bei einer weiteren C-Klasse haben die Diebe die Leichtmetallräder komplett entwendet. Insgesamt beziffert die Polizei den Sachschaden mit rund 5600 Euro.

Mit gleich zwei Ermittlungsverfahren endete am Freitagnachmittag die Autofahrt zweier 21-Jähriger. Die Halterin eines BMW hatte ihrem Bekannten erlaubt, den Wagen zu fahren. Dabei gerieten die zwei gemeinsam in eine Verkehrskontrolle der Polizei. Es stellte sich heraus, dass der Fahrer keinen Führerschein besitzt. Ermittelt wird nun auch gegen die Halterin, da sie die illegale Fahrt ihres Bekannten geduldet hat.

Die Polizei sucht den Autofahrer, der mit seinem Wagen am Freitag zwischen 13 Uhr und 17 Uhr an der Kastanienallee einen geparkten Citroen Jumper gerammt und sich danach unerlaubt vom Unfallort entfernt hat. Der Schaden am Citroen wird mit rund 300 Euro beziffert.

Zeugen können in allen Fällen die Polizei Langenhagen an der Ostpassage unter der Telefonnummer (05 11) 1 09 42 15 erreichen.

Von Rebekka Neander

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr