Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Polizei sucht mit Phantombild Einbrecherin

Langenhagen Polizei sucht mit Phantombild Einbrecherin

Die Polizei sucht mithilfe eines Phantombildes nach einer Frau, die versucht haben soll, mit zwei Komplizinnen in die Wohnung eines
72 Jahre alten Kaltenweiders einzubrechen. Allerdings wurden sie bei ihrem Treiben von dem Senior überrascht und in die Flucht geschlagen.

Voriger Artikel
Schüler und Eltern helfen bei Integration
Nächster Artikel
Kinder gehen für Unicef an den Start

Mithilfe eines Phantombildes sucht die Polizei nach dieser Frau.

Quelle: Polizei Hannover

Kaltenweide. Nach Auskunft eines Sprechers der Polizei hatte die Verdächtige – sie soll etwa 25 bis
30 Jahre alt und circa 1,60 bis
1,65 Meter groß sein – am Donnerstag, 21. Januar, gegen 12.15 Uhr gleich mehrfach an der Wohnungstür des Mannes am Elisabeth-Selbert-Weg geklingelt. Dabei sei sie in Begleitung von zwei weiteren Frauen gewesen, sagt der Polizeisprecher. In dem Moment, als der 72-Jährige durch den Spion guckte, bemerkte er, dass offensichtlich zeitgleich von außen versucht wurde, das Türschloss mit einem Werkzeug zu öffnen. Daraufhin riss der Mann ruckartig die Wohnungstür auf. So überrascht, flüchteten die drei Frauen sofort in unbekannte Richtung.

Die Polizei leitete daraufhin gegen das Trio ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten schweren Diebstahls ein. Zwischenzeitlich wurde nach Angaben des 72-jährigen Kaltenweiders ein Phantombild angefertigt, auf das die Ermittler nun ihre Hoffnungen setzen. Die Gesuchte war zur Tatzeit von schlanker Statur, trug blonde schulterlange Haare und war mit einer dunklen Winterjacke bekleidet. Ihre beiden etwa gleichaltrigen Komplizinnen trugen ebenfalls dunkle Jacken. Die Polizei konnte seinerzeit am Türspion der Nachbarwohnung Rückstände von Lipgloss sicherstellen. Diese befinden sich auf der Suche nach verwertbaren DNA-Spuren noch in der Auswertung.

Hinweise nimmt das Polizeikommissariat Langenhagen unter Telefon (0511) 1094217 entgegen.

Von Sven Warnecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr