Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Autoknacker erbeutet eine Wasserflasche

Langenhagen Autoknacker erbeutet eine Wasserflasche

Die Polizei Langenhagen sucht Unbekannte, die in den vergangenen Tagen mehrere Autos im Stadtgebiet aufgebrochen haben. Aus einem Mercedes erbeuteten die Unbekannte eine auf dem Rücksitz liegende Wasserflasche. Nun bitten die Ermittler auch um Zeugenhinweise.

Voriger Artikel
Unfall mit Radlader - Radfahrerin schwer verletzt
Nächster Artikel
Seine Interessen vertritt SoVD hartnäckig

Die Polizei sucht Autoknacker sowie Einbrecher und bittet um Zeugenhinweise.

Quelle: Symbolbild

Langenhagen. Nach Auskunft von Rüdiger Vieglahn, Leiter des Langenhagener Kriminal- und Ermittlungsdienstes, schlugen die Autoknacker zwischen Montag etwa 22 Uhr und Dienstagmorgen gegen 7 Uhr die hintere Dreieckscheibe eines an der Dorfstraße in Schulenburg abgestellten Mercedes ein. Die Täter erbeuteten lediglich eine auf dem Rücksitz liegende Wasserflasche.

Ebenfalls zwischen Montag gegen 19.30 Uhr und Dienstag etwa 9.30 Uhr brachen Unbekannte einen BMW an der Konrad-Adenauer-Straße in Langenhagen auf. Die Autoknacker schlugen die Scheibe der Beifahrertür ein und bauten das Navigationsgerät aus. Zudem entwendeten sie eine im Fahrzeug deponierte Drohne.

An der Kastanienallee scheiterte zur selben Zeit Unbekannte bei dem Versuch, die hintere Dreieckscheibe eines Mercedes aufzuhebeln. Daraufhin flüchteten die Autoknacker.

Neben den Autoaufbrechern sucht die Polizei Langenhagen auch Unbekannte, die versucht haben, in ein Mehrfamilienhaus Hinter dem Dorfe in Godshorn einzubrechen. Die Täter gelangten Vieglahns Angaben zufolge am Dienstag zwischen 14.15 und 15.15 Uhr über die nicht verschlossene Haustür in das Treppenhaus. Die Einbrecher versuchten dort dann, eine Wohnungstür aufzudrücken. Als sie dabei scheiterten, flüchteten sie.

Zeugenhinweise erbittet die Polizei Langenhagen unter Telefon (0511) 1094215.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr