Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Rat wählt Stadtbaurat Hettwer wieder

Langenhagen Rat wählt Stadtbaurat Hettwer wieder

Mit großer Mehrheit hat der Rat am Montagabend Stadtbaurat Carsten Hettwer bis Januar 2023 wiedergewählt - in geheimer Abstimmung votierten 34 Ratsmitglieder für die Wiederwahl, drei stimmten dagegen, ein Ratsmitglied enthielt sich.

Voriger Artikel
Rat sagt Ja zum Raumkonzept der Feuerwehr
Nächster Artikel
Auf Wiedersehen, Herr Kuschel!

Carsten Hettwer ist für weitere acht Jahre als Stadtbaurat gewählt worden.

Quelle: Archiv

Langenhagen. Damit folgten die Kommunalpolitiker dem Vorschlag von Bürgermeister Mirko Heuer. „Ich freue mich auf weitere acht Jahre der Zusammenarbeit, in denen weitere erhebliche Investitionen anstehen“, sagte Heuer und dankte für die bisherige gute Zusammenarbeit.

Während sich Jens Mommsen (BBL) gegen die Wiederwahl aussprach und Hettwers Arbeit als Scherbenhaufen bezeichnete, würdigten andere Ratsmitglieder dessen Wirken. „Carsten Hettwer hat das Großprojekt Bad erfolgreich umgesetzt“, sagte SPD-Fraktionschef Marc Köhler. „Ich kann mir im Badausschuss keine bessere Zusammenarbeit als mit Carsten Hettwer vorstellen“, sagte der Ausschussvorsitzende Bernhard Döhner (CDU). „Das Herausposaunen von falscher Kritik ist kein Stil.“ Er empfehle Vier-Augen-Gespräche, um Probleme zu lösen. Mike Scheer (SVG) wies die Vorwürfe Mommsens zurück, der Brandschutz am Schulzentrum sei in Hettwers Amtszeit vernachlässigt worden: „Diese Verfehlungen liegen gut 40 Jahre zurück.“ Der Rat solle dem Vorschlag des Bürgermeisters folgen - wie es guter Brauch sei. „Der Bürgermeister muss mit dem leitenden Mitarbeiter zusammenarbeiten, deshalb sollten wir ihm zustimmen“, sagte der unabhängige Ratsherr Wilhelm O. Behrens. Werner Knabe (BBL), der ebenfalls für Hettwer votierte, sprach von einem klaren Signal, wenn so viele Ratsmitglieder die Wiederwahl unterstützten.

Nach der geheimen Wahl, beantragt von der unabhängigen Ratsfrau Elvira Drescher, blickte Hettwer auf die bevorstehenden Investitionen von 30 Millionen Euro in diesem Jahr: „Schule, Bad, Kitas, Stadtbahnverlängerung gehören ebenso in meinen Geschäftsbereich wie die Entwicklung von Flächen und die künftige Infrastruktur für den Wohnungs- und Grundstücksmarkt.“ Der Langenhagener Rat könne gestalten, darum beneideten ihn viele andere Kommunen, sagte Hettwer und fügte hinzu: „Die Zeit bis zur Kommunalwahl sehe ich kritisch, weil die Stadt Kontinuität in der Planung benötigt.“ Zugleich bot er allen Ratsmitgliedern weitere Gespräche an und mahnte, der Rat solle für die Menschen ein Vorbild in puncto Achtung und Respekt sein. Sein Dank gebühre den 177 Kollegen in seinem Geschäftsbereich, „ohne die ich nichts bin“. Der Dank gehe aber auch an die anderen Abteilungen im Rathaus und an den Rat.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr