Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Euscher ist seit 70 Jahren ein SPD-Mitglied

Langenhagen Euscher ist seit 70 Jahren ein SPD-Mitglied

Seit 70 Jahren hält Hermann Euscher der SPD die Treue - in allen Höhen und Tiefen. Dafür dankten ihm jetzt seine Genossen mit einer Feierstunde, in der Regionspräsident Hauke Jagau dem 96-Jährigen zudem eine Ehrennadel verlieh.

Voriger Artikel
Ortsrat will mehr Sicherheit für Kinder
Nächster Artikel
AnySingElse gibt drei Konzerte in der Region

Regionspräsident Hauke Jagau ehrt Hermann Euscher für 70-jährige Mitgliedschaft in der SPD.

Quelle: Bismark

Godshorn. "Sich zwei Jahre nach Kriegsende für die SPD zu bekennen, war damals ein mutiger Schritt", sagte Jagau am Sonnabend in der Albert-Fichte-Begegnungsstätte. Denn viele Menschen hätten die Grundhaltung vertreten, sich lieber nicht oder nicht mehr politisch zu engagieren. Hermann Euscher indes, 1920 in Herford geboren, stamme aus einer alten sozialdemokratischen Familie, was die Entscheidung sicherlich beeinflusst habe, sagte Jagau.

Vor SPD-Mitgliedern, der Familie und Freunden zeichnete er den Lebensweg Euschers nach, dem die Nazis im Krieg und in Erziehungslagern wichtige Jahre gestohlen hatten. "Wie so vielen Menschen Deiner Generation hat das Deine berufliche Karriere erschwert", sagte Jagau. Sie begann als Aushilfsangestellter in der Verwaltung bei Herford, setzte sich mit Weiterbildungen fort, ehe Euscher dann Gemeindedirektor in Godshorn wurde. In der Zeit habe der 96-Jährige stets die Interessen der Allgemeinheit vertreten und genau für jene Chancengleichheit gekämpft, für die SPD bis heute eintrete. Nach der Gebietsreform wechselte Euscher als Dezernent ins Rathaus - er blieb all die Jahre politisch engagiert, wie auch seine Söhne. Enkelsohn Roland will die Tradition fortsetzen, er unterschrieb in der Feierstunde den SPD-Mitgliedsantrag.

"Als SPD sind wir stolz auf so treue Mitglieder", sagte Jagau, aber: "Es gibt noch viel zu tun", fügte er mit Blick auf die Debatten um die Zukunft Europas oder gleiche Chancen in der Bildung hinzu. "Nichts kommt von selbst. Und nur wenig ist von Dauer. Darum – besinnt Euch auf Eure Kraft und darauf, daß jede Zeit eigene Antworten will und man auf ihrer Höhe zu sein hat, wenn Gutes bewirkt werden soll", zitierte Jagau den SPD-Bundeskanzler Willy Brandt und appellierte zugleich an seine Parteifreunde, für die Errungenschaften des Landes weiter zu kämpfen. "Auch wenn wir uns streiten, so einigen wir uns doch und vertreten die gleiche Richtung - selbst wenn wir uns manchmal etwas anderes gewünscht hätten."

Zu den Gratulanten gehörten mit Karin Saremba und Anneli Boy zwei ehemalige "Lehrmädchen" und mit Charlotte Neuhaus die ehemalige Gemeindesekretärin aus Godshorn. "Ich freue mich, dass die Partei die Treue nicht vergisst", sagte Hermann Euscher: "Das ist sehr viel wert in der augenblicklichen schnelllebigen Zeit."

doc6uq4b8uoml2vh6b3u8

Fotostrecke Langenhagen: Euscher ist seit 70 Jahren ein SPD-Mitglied

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr