Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Besucher in Dirndl und Lederhosen erwünscht

Langenhagen Besucher in Dirndl und Lederhosen erwünscht

Die Neue Bult in Langenhagen hüllt sich in Weiß und Blau: Am Sonntag, 2. Oktober, lädt der Hannoversche Rennverein ab 13 Uhr zum Oktoberfest-Renntag ein. Die Gäste erwartet ein stramm-zünftiges Programm.

Voriger Artikel
Spielplatz im 
Weiherfeld neu ausgestattet
Nächster Artikel
Godshörnchen: Engelbostel und FES siegen

Trachten erwünscht: Am Oktoberfest-Renntag sind Dirndl- und Lederhosenträger nicht nur willkommen, sondern haben sogar noch freien Eintritt.

Quelle: privat

Langenhagen. Selbstverständlich darf ein bayerischer Biergarten mit deftiger Kost und passender Musik nicht fehlen. Darüber hinaus planen die Organisatoren im Absattelring einen hoffentlich farbenfrohen Trachtenwettbewerb: Renntagsbesucher, die an diesem Tag in Lederhose oder im Dirndl auftauchen, können sich hier dem Votum stellen und wertvolle Preise gewinnen.

Moderiert wird die Wahl von einer echten Bayerin: TV-Schauspielerin Christine Neubauer ist an diesem Tag zu Gast in Langenhagen. Wer beim Rahmenprogramm lieber andere auftreten lässt, erfreut sich mög-licherweise an der getanzten Modenschau. Für Kinder gibt es außerdem eine Tombola und ein Ponyrennen.

Aus sportlicher Sicht stehen am 2. Oktober zwei Highlights an: Beim mit 25.000 Euro dotierten Internationalen Stutenrennen „Großer Preis Jungheinrich Gabelstapler“ wird die Vorjahressiegerin The Dancing Fairy wieder an den Start gehen. Beim BBAG-Auktionsrennen zeigen hingegen dreijährige Tiere ihr Können.

Der Oktoberfest-Renntag beginnt am Sonntag, 2. Oktober, um 13 Uhr auf der Pferderennbahn Neue Bult an der Theodor-Heuss-Straße in Langenhagen. Tageskarten sind ab 7 Euro erhältlich, wer am 2. Oktober in Dirndl oder Lederhose erscheint, hat freien Eintritt.

doc6rnsf4hsqv8mhe5dowq

Präsentiert am 2. Oktober den Trachenwettbewerb auf der Neuen Bult: Christine Neubauer.

Quelle: privat
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr