Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei: Brand beim SCL ist gelegt worden

Langenhagen Polizei: Brand beim SCL ist gelegt worden

Das Feuer auf dem Gelände des Sport-Clubs Langenhagen ist in der Nacht zum Sonnabend mutwillig oder fahrlässig gelegt worden. Das haben Brandexperten der Kriminalpolizei am Montag bei ihrer Untersuchung an der Leibnizstraße festgestellt. Die Ermittler suchen nun Zeugen.

Voriger Artikel
Motiv für Prügelei ist unklar
Nächster Artikel
Die CDU sucht eine stabile Mehrheit

Von den in Brand gesteckten Müll-Containern am SCL-Heim ist so gut wie nichts mehr übrig.

Quelle: Neander

Langenhagen. Nun ist es amtlich: Das Feuer auf dem Gelände des Sport-Clubs Langenhagen (SCL) ist mutwillig oder fahrlässig gelegt worden. Das haben die Brandexperten am Montag festgestellt. Die Flammen hatten nicht nur vier Müllcontainer zerstört, sondern waren auch auf den angrenzenden SCL-Umkleidetrakt übergesprungen. Dank des schnellen Eingreifens mit einem Großaufgebot konnte die Feuerwehr Schlimmeres verhindern. Die Ehrenamtlichen aus Langenhagen und Krähenwinkel waren mit 53 Kräften und elf Fahrzeugen über Stunden im Einsatz.

Nach ihren gestrigen Untersuchungen gehen die Ermittler der Polizei von vorsätzlicher oder fahrlässiger Brandstiftung aus und suchen weiterhin dringend Zeugen, teilte ein Sprecher der Polizei Hannover am Montag mit. Er beziffert den Schaden auf etwa 40.000 Euro.

Hinweise hierzu nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Rufnummer (0511) 1095555 entgegen

Gute Laune sieht anders aus. Und trotzdem fand Christian Schneider bereits ein Tag nach dem verheerenden Brand von vier Müll-Containern am Vereinsheim des Sportclub Langenhagen Worte des Trostes: "Die Nachbarschaft funktioniert", sagt Schneider mit Blick auf die neue benachbarte Flüchtlingsunterkunft. "Noch zwei Minuten, bevor ich bei der Feuerwehr angerufen hatte, war bereits ein Notruf aus der Unterkunft eingegangen."

Schneider ist sich sicher: Wäre die Feuerwehr nicht so schnell und so massiv eingeschritten, wäre Schlimmeres geschehen. Gegen 1.30 Uhr, so Schneider, sei er in Sichtweite des Vereinsheims nach Hause gekommen. "Da war hier nichts los." Nur kurze Zeit später aber habe er draußen ein Geräusch vernommen, "als würde wie bei einem Wasserrohrbruch alles rauschen". Als er nach draußen ging, sah er schwere Rauchschwaden über dem Gebäude. "Und als ich dort ankam, war vor lauter Feuer von den Containern schon nichts mehr zu sehen."

Dass die Müllbehälter in kürzester Zeit in Vollbrand gestanden haben müssten, bestätige auch eine Aussage der Polizei, sagt Schneider. "Die sagten mir in der Nacht, dass sie nur zehn Minuten vor dem Eingang des Notrufes hier auf Streife in Richtung Stadtpark unterwegs gewesen seien."

Um das in Brand geratene Dach des Umkleidetraktes zu löschen, hatten die Feuerwehren aus Langenhagen und Krähenwinkel die Zwischendecke auf rund 25 Metern mit Löschschaum fluten müssen. Zudem wurde die Zwischendecke an mehreren Stellen aufgerissen. Schneider schätzt den Schaden auf rund 40 000 Euro und damit doppelt so hoch wie die Polizei in einer Stellungnahme. Am Montag werden Brandermittler den Tatort untersuchen.

Bis Ende der Woche wird es dauern, bis der Strom in den Umkleiden wieder fließen darf. "Wir müssen nun die Statik prüfen und klären, wie weit die Dachkonstruktion erneuert werden muss." Schneider hofft auf Hilfe der Stadt, der das Gebäude gehört. "In den Ferien ist es nicht so schlimm, aber im August starten die Turniere und dann kommt der Eichenparklauf mit Hunderten von Startern."

doc6qj5q8kqqp5sz65z255

Fotostrecke Langenhagen: Polizei: Brand beim SCL ist gelegt worden

Zur Bildergalerie

Von Rebekka Neander und Sven Warnecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr