Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Stoffer seit 
60 Jahren mit 
Ehrgeiz dabei

Langenhagen Stoffer seit 
60 Jahren mit 
Ehrgeiz dabei

Rennen, Werfen, Springen, Schwimmen – das sind die Kategorien des Sportabzeichens: Unter den 150 Ehrungen, die der Sportclub Langenhagen in diesem Jahr vergab, waren etliche Highlights: Je ein Mitglied erhielt das Sportabzeichen zum 30., 50. und 60. Mal sowie vier Mitglieder zum 40. Mal.

Voriger Artikel
Handgefertigtes gibt es am Wochenende
Nächster Artikel
Neuer Ortsbrandmeister für Engelbostel

Ein alter Hase und ein junger Hüpfer: Dietrich Stoffer (77) absolvierte das Sportabzeichen zum 60. Mal hintereinander – Bastian Bradtmöller (7) zum ersten Mal.

Quelle: Gerner

Langenhagen. So viele besondere Auszeichnungen sind nur selten dabei. Dieter Schnuer, Sportabzeichen-Obmann, -Prüfer und -Stützpunktleiter, freute sich, 150 Urkunden und Anstecker für das Sportabzeichen 2016 in seinem Verein verleihen zu können. Unter denen, die ihr Abzeichen viele Jahre hintereinander in Folge absolvierten, waren neben den hohen Ehrungen für über 40 Jahre auch Aktive, die es zum 30. und 35. Mal (jeweils einer), zum 20. (zwei), zum 15. (einer) und zum zehnten Mal (zwei) geschafft hatten. „Eine Leistung, die sich sehen lassen kann“, fanden auch seine Mitprüfer Claudia Janke und Siegfried Hoffmann. Sechsmal wurde eine Familienurkunde vergeben für sportliche Aktivität mehrerer Angehöriger zusammen.

Der unbestrittene Star des Abends war Dietrich Stoffer, der die „Goldene 60“ geschafft hatte. 60 Jahre lang hat er Jahr um Jahr das Sportabzeichen erreicht – und das sogar in der Kategorie Gold. „Manchmal muss man sich schon dazu zwingen, sich den Disziplinen zu stellen. Doch ich habe immer genügend Ehrgeiz aufgebracht, auch wenn ich manchmal gesundheitlich nicht ganz auf der Höhe war“, sagte der 77-Jährige.

Der siebenjährige Bastian Bradtmöller hingegen steht noch ganz am Anfang seiner Sportlerkarriere. Zum ersten Mal schaffte er das Sportabzeichen. Er glänzte im 800-Meter-Lauf und stellte beim Turnen seine Kraft, Schnelligkeit und Koordinationsfähigkeit unter Beweis.

Von Gabriele Gerner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr