Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Langenhagener malen ihre Stadt

Langenhagen Langenhagener malen ihre Stadt

Malen Sie Ihre Stadt! Mit diesem ungewöhnlichen Aufruf haben fünf Schülerinnen der IGS ihre Seminararbeit überschrieben. Das Ergebnis ist von Donnerstag an bis Ende März im Rathaus ausgestellt. Für die Jugendlichen waren durchaus überraschende Einblicke dabei.

Voriger Artikel
Neues Gewerbe am Flughafen?
Nächster Artikel
Bleibt der Emmaus-Hort geöffnet?

Milena Chiodi (links) und Denise Baehrens sind beeindruckt von den vielen Beiträgen, die sie für ihre Ausstellung gesammelt haben.

Quelle: Neander

Lagenhagen. Was sehen Sie, wenn Sie Langenhagen sehen? Spielplätze. Blumen im Eichenpark. Aber eben auch diesen Tante-Emma-Laden mit der Spargel-Werbung im Schaufenster. "So etwas habe ich hier in der Stadt noch nie gesehen", gibt Milena Chiodi unumwunden zu - und damit zu Protokoll: Mission erfüllt.

Mehr als 30 Bilder sind die Ausbeute einer Seminararbeit, die fünf Kunstschülerinnen des aktuellen 13. Jahrgangs der IGS erarbeiten mussten. Ende Januar hatten sie dazu in den Kindergärten Eentje Rummert und der Elisabethgemeinde sowie im Altenzentrum Eichenpark und dem Senioren- und Pflegeheim Margeritenhof in Kaltenweide ihren Aufruf überreicht: Gemalt werden sollte, was man in seiner Stadt so sieht.

"Wir haben das ganz bewusst offen gehalten", sagt Denise Baehrens im Gespräch mit dieser Zeitung. Die Gruppe, zu der überdies Sabrina Wieters, Michelle Heinrichs und Alwine Kuhn gehören, stellte den Teilnehmern die Wahl sowohl des Motivs als auch der Maltechnik frei. "Wir wollten, dass sich die Menschen mit ihrem Wohnort beschäftigen und die Verbunden mit ihrer Stadt ausrücken", heißt es in ihrer Projekt-Beschreibung.

Um möglichst viele Einrichtungen zu einer Teilnahme zu animieren, hatten die Schüler durchaus Anreize geschaffen. So könne jede Einrichtung in der Ausstellung auch Spendenboxen vor den eingereichten Bildern postieren. Die Stadt unterstützte die Schülerinnen bei der Vorbereitung und stellt nun das Foyer des Rathauses für die Ausstellung zur Verfügung.

Für ihre Seminararbeit müssen die Schülerinnen nun noch eine Präsentation in der Schule vorbereiten. Diese ist für Montag geplant. Die Ausstellung im Rathaus wird am Donnerstag um 16 Uhr eröffnet. Eingeladen sind alle Teilnehmer der Aktion sowie alle, die ebenfalls einmal erfahren wollen, was andere in ihrer Stadt so sehen. 

Von Rebekka Neander

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr