Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Schüler schnüren 
Sportschuhe für Unicef

Langenhagen Schüler schnüren 
Sportschuhe für Unicef

Das hat es noch nie gegeben: In Langenhagen starten Tausende Schüler beim Unicef-Lauf – und das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen schickt keinen Prominenten als Paten. Ungeachtet dessen gehen am Freitag Kinder aus 13 Schulen und Kitas an den Start.

Voriger Artikel
Amtsgericht bittet um Entschuldigung
Nächster Artikel
Theatersaal wartet auf Zuschauer

Rainer Lohse wirbt für den Unicef-Lauf am Freitag.

Quelle: Sven Warnecke

Langenhagen. Ein wenig enttäuscht ist Rainer Lohse vom Organisationsteam ob der Absage schon. „Ich habe soeben aus Köln die Nachricht bekommen, dass es in diesem Jahr nicht mit einem Promi klappt“, sagt der Langenhagener, der deutschlandweit als Initiator der Unicef-Spendenläufe gilt. Schließlich habe das seit 1992 immer hingehauen. Ursprünglich schwebte Lohse vor, Basketball-Superstar Dirk Nowitzki für den diesjährigen – den mittlerweile 15. – Lauf zu gewinnen. Zunächst sah Lohses Plan auch richtig gut aus. Denn der in den USA spielende Sportler ist nicht nur Unicef-Botschafter, sondern unterstützt mit seiner Stiftung auch das Projekt in Kenia.

Trotz seiner Absage hat der Basketballer eine Botschaft für die Langenhagener parat. „Toll, dass ihr wieder mit so viel Begeisterung gemeinsame Strecke macht für ein wichtiges Ziel, nämlich den Jugendlichen in den Armenvierteln Kenias Hoffnung und Unterstützung für ein gutes Leben zu geben.“ Ihm sei es ein besonders großer Wunsch, dass junge Menschen durch die positive Kraft des Sports eine Perspektive in ihrem schwierigen Lebensalltag erhalten. „Umso mehr freue ich mich, wenn sich so viele Schülerinnen und Schüler für diese Idee sportlich begeistern und aktiv ihre Runden für gleichaltrige Jungen und Mädchen in Afrika erlaufen“, schreibt der Basketballer weiter. „Das ist eine großartige Sache, und zeigt mal wieder, dass viele kleine gemeinsame Schritte richtig viel bewegen können, und gute Ideen voranbringen – hier und überall auf der Welt.“ Und jeder Schritt zähle.

Getreu diesem Motto starten am morgigen Freitag ab 11 Uhr Kinder aus 13 Langenhagener Schulen und Kindertagesstätten. Vom Start hinter dem G-Trakt des Schulzentrums drehen sie bis etwa 15 Uhr im Eichenpark ihre Runden.

Von Sven Warnecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr