Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
19-Jähriger stirbt bei Unfall auf der A352

Langenhagen 19-Jähriger stirbt bei Unfall auf der A352

Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 352 ist am Sonnabendmorgen ein 19-Jähriger ums Leben gekommen, ein weiterer wurde lebensgefährlich verletzt. Vier Stunden nach dem Unfall wurde die Autobahn wieder freigegeben.

Voriger Artikel
BBL will Synergien für Schulzentrum nutzen
Nächster Artikel
10.000 erkunden das neue Bad

Der Kleinwagen prallte gegen einen Brückenpfeiler. Der Fahrer starb bei dem Unfall.

Quelle: Christian Elsner

Langenhagen. Laut Polizei war der 19-Jährige gegen 9 Uhr mit hoher Geschwindigkeit auf der A352 in Richtung Dortmund unterwegs. Kurz vor der Ausfahrt Flughafen verlor er die Kontrolle über den Wagen. Dieser prallte zunächst gegen die Mittelleitplanke, dann gegen die Seitenplanke und schließlich gegen einen Brückenpfeiler.

Für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät, er starb noch an der Unfallstelle.

Die Feuerwehr Langenhagen war mit 40 Einsatzkräften vor Ort und befreite den schwer verletzten Beifahrer aus dem Wrack. Der 24-Jährige kam mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus.

Für die Unfallaufnahme und Reinigungsarbeiten war die A352 vom Abzweig von der A2 in Hannover-Herrenhausen mehr als vier Stunden lang voll gesperrt. Seit 13.30 Uhr können dort wieder Autos fahren.

sbü/swa

doc6x3x54mlzf66ai1g37t

Fotostrecke Langenhagen: 19-Jähriger stirbt bei Unfall auf der A352

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr