Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Sperrung stoppt Autos nicht

Langenhagen Sperrung stoppt Autos nicht

Ärger über achtlose Autofahrer: Von massiver Verkehrsgefährdung spricht die Feuerwehr nach einem Einsatz am Sonnabend, nachdem Autofahrer eine Sperrung umfahren hatten. Diese hatten Rettungskräfte eingerichtet, um eine Ölspur abstreuen zu können.

Voriger Artikel
Eigentümer erleidet Rauchgasvergiftung
Nächster Artikel
Dreisprachiger Gruß für die neuen Mieter

Alexander Degenhardt (vorn) und Dominik Höfs streuen die Ölspur ab. Die Kreuzung wurde dafür voll gesperrt. Dennoch werden die Absperrungen umfahren und die Einsatzkräfte gefährdet.

Quelle: Feuerwehr

Langenhagen. Gegen Mittag hatten Autofahrer die Polizei und die Feuerwehr alarmiert, weil sie im Kreuzungsbereich Hessenstraße/Europaallee eine große Menge Öl auf der Fahrbahn bemerkt hatten. „Die ausgedehnte Verschmutzung zog sich bis zur Landesstraße 382“, sagt Feuerwehrsprecher Stephan Bommert. Angesichts des Ausmaßes habe die Einsatzleitung entschieden, den Kreuzungsbereich der Landes- mit der Hessenstraße in alle vier Richtungen zu sperren.

Diese Sperrung mit drei Großfahrzeugen der Feuerwehr und einem Streifenwagen der Polizei aber wurde von vielen Autofahrern missachtet, wie Bommert berichtet. Sie hätten die „Barrieren“ einfach umkurvt. „Damit haben sie die arbeitenden Einsatzkräfte einer unmittelbaren Gefahr ausgesetzt“, fügt er hinzu. Sie hätten verletzte Menschen billigend in Kauf genommen.

Besonders negativ seien jene Autofahrer aufgefallen, die sich bei den Ehrenamtlichen lautstark darüber beschwerten, dass sie an der normalen Weiterfahrt gehindert wurden. Bommert fasst die Motive kurz zusammen, weshalb Autofahrer ihn und seine Mitstreiter in Gefahr brachten: das eigene Wohl, das eigene schnelle Vorankommen und eine absolute Unbekümmertheit für die Gefahr der Mitmenschen.

Die Ölspur zog sich nach Aussage Bommerts noch etwa 400 Meter auf der Langenhagener bis zur Vinnhorster Straße weiter. Insgesamt sechs Säcke Bindemittel wurden dafür aus dem Feuerwehrbestand verwendet. Weil das aber nicht ausreichte, musste der Betriebshof Langenhagen weiteres Bindemittel anliefern.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr