Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Volle Busse nerven Schüler

Langenhagen Volle Busse nerven Schüler

Was interessiert Schüler wirklich? Mit dieser Frage hat sich auch der Langenhagener Stadtschülerrat in der jüngsten Sitzung auseinandergesetzt - und Antworten gegeben: Es ist in erster Linie die Dauerproblematik mit übervollen Schulbussen.

Voriger Artikel
Großbaustelle im Theatersaal
Nächster Artikel
Flughafen saniert Vorfeld

In Schulbussen geht es vielerorts eng zu. Der Stadtschülerrat wünscht sich Abhilfe.

Quelle: dpa

Langenhagen. Für das jüngste Treffen des Stadtschülerrates haben sich die jungen Vertreter der Langenhagener Schulen Verstärkung aus der Kommunalpolitik geholt. Mit Vertretern von SPD, Grünen und CDU haben sie sich über Probleme und Interessen der Schüler ausgetauscht, berichtet die Sprecherin des Stadtschülerrates Helena Pagiatakis.

Doch nicht nur das. Mit Blick auf die im September anstehenden Kommunalwahlen wollen die Jungwählern den Parteien durchaus auch ein paar Anregungen mit auf den Weg geben, bei welchen Themen den Jugendlichen der Schuh drückt - und wo sie sich Hilfe aus der Politik erhoffen. 

Wenig verwunderlich: Es ist der Schulweg - in erster Linie das Dauerproblem mit übervollen Schulbussen und zu teuren Fahrkarten, sagt Pagiatakis. "Das macht den Schülern seit Jahren zu schaffen." Der Schülerrat habe deshalb die Idee entwickelt, mithilfe von angepassten Fahrplänen - speziell zu Unterrichtsbeginn - das Problem abzustellen. Auch bei den Fahrtkosten könnten sie sich vorstellen, mittels neuer Regelungen für die Fahrkartenerstattung Abhilfe zu schaffen.

Fazit des Abends: mehr Mut zur Eigeninitiative. Doch ob die Vertreter der Parteien den Schülern tatsächlich helfen können, wird sich zeigen müssen. Die Kommunalpolitiker machten aber durchaus deutlich, dass sie die Probleme der Schüler ernst nähmen und für sie stets ein offenes Ohr hätten, berichtet Pagiatakis nach dem Treffen.

Von Sven Warnecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr