Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Sternenkinder bleiben unvergessen

Langenhagen Sternenkinder bleiben unvergessen

Der Schmerz kommt manchmal nach Jahrzehnten. Wenn die erwachsenen Kinder ausgezogen und der Ehemann gestorben war, kam die große Traurigkeit. Nicht jedes Kind wurde geboren, manche Schwangerschaft endete vorzeitig. Sternenkinder erblicken nicht das Licht der Welt, aber sie bleiben unvergessen.

Voriger Artikel
In der "Perle" schwindet die Infrastruktur
Nächster Artikel
Der Verkehr quält sich durch die Stadt

Ein eigener "Garten der Sternenkinder" bietet Raum für Erinnerung und Trauer.

Quelle: PATRICIA CHADDE

Langenhagen. Die Mitglieder der Gesellschaft mögen sich für weltoffen halten, aber wenn es um Sternenkinder geht, werden viele Menschen schweigsam. Fötus lautet der medizinische Fachbegriff für die Leibesfrucht. Wogen sie am Ende der Schwangerschaft weniger als 500 Gramm, verschwanden sie beinahe. Weder eine Beerdigung, noch der Eintrag ins Personenstandsregister war möglich. Eine Gesetzesänderung vor elf Jahren schuf neue Möglichkeiten und damit eine Grundlage für die Bewältigung von Schmerz und Trauer. Denn es ist bis heute nicht üblich, offen über die Traurigkeit einer nicht ausgetragenen Schwangerschaft zu sprechen. Doch der Schmerz ist da und er bleibt. Die Stiftung Sternenkinder Langenhagen bietet seit sechs Jahren die Möglichkeit zur Bestattung im Erinnerungsgarten auf dem evangelischen Friedhof der Elisabethkirchengemeinde an.

„Wir bieten die Trauerfeierlichkeiten jedes halbe Jahr an“, erläutert Norbert Naethe, der seine Leistungen und sein Fachwissen als Bestatter kostenlos anbietet. Auch die Friedhofsgärtner haben ein Herz und pflegen den Garten der Sternenkinder ohne Entgelt. Wer mutmaßen mag, dass vielleicht fünf oder sechs Mütter und ihre Angehörigen betroffen sind, wird von der tatsächlichen Anzahl, die zwischen 120 und 200 Föten pro Jahr schwankt, betroffen sein. Ein weiterer Hinweis auf das Tabu, welches von der Stiftung Sternenkinder Langenhagen würdevoll ins Licht gerückt wird. Ins Kerzenlicht beispielsweise: die violett leuchtenden Lichter tragen die Aufschrift „Für Dich für mich“.

Der nächste Trauergottesdienst ist am Freitag, 28. April,um 15 Uhr auf dem Friedhof an der Karl-Kellner-Straße.

doc6unkcmwy14j4qt849x

Elke Zach (von links), Gabi Spier, Birgit Ehlers-Ascherfeld und Norbert Naethe von der Stiftung Sternenkinder Langenhagen laden zur Beisetzung am 28. April ein.

Quelle: PATRICIA CHADDE

Von PATRICIA CHADDE

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr