Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Verbrennungen im Theatersaal

Langenhagen Verbrennungen im Theatersaal

Mit „Verbrennungen“ zeigt das Theater für Niedersachsen (TfN) eine Familiengeschichte über biografische Narben und Krieg. Am Mittwoch, 15. März, ist das TfN-Schauspielensemble in der Inszenierung von Gero Vierhuff und im Bühnen- und Kostümbild von Hannes Neumaier ab 20 Uhr im Theatersaal zu erleben.

Voriger Artikel
Die Tafel ist nicht mehr wegzudenken
Nächster Artikel
Autofahrer gefährdet Einsatzkräfte nach Unfall

Das Theater für Niedersachsen gastiert am 15. März ab 20 Uhr im Theatersaal mit dem Stück "Verbrennungen".

Quelle: privat

Langenhagen. Das Stück wird zu einem aufwühlenden Familienepos. Laut letztem Willen ihrer verstorbenen Mutter Nawal sollen die Zwillinge Jeanne und Simon ihren Vater und Bruder suchen, um ihnen jeweils einen Brief zu überbringen. Die Geschwister begeben sich von Kanada in den Libanon. Ihr Besuch im Heimatland der Mutter wird zu einer fesselnden Reise in die Vergangenheit. Auf den Spuren ihres Lebens decken sie nach und nach ein unfassbares Geheimnis auf, das den Grund für das jahrelange Schweigen der Mutter erklärt und gleichzeitig die Identität der Zwillinge ins Wanken bringt.

Wajdi Mouawads 2003 entstandenes Schauspiel „Verbrennungen“ ist ein mitreißender Thriller, der erzählt, wie Krieg und Gewalt ein Familienleben über Generationen hinweg beeinflussen können. Durch seine poetische Sprache gelingt Mouawad das schwierige Kunststück, die Grausamkeiten des Krieges zu erzählen und sich zugleich einem unverkennbar aufklärerischen Optimismus zu verschreiben.

Die Karten für „Verbrennungen“ kosten 11 bis 28 Euro und sind in der HAZ/NP-Geschäftsstelle im CCL erhältlich. Um 19.30 Uhr gibt es eine Einführung zum Stück.

doc6teor2dtl1k7bo903qa

Das Theater für Niedersachsen gastiert am 15. März ab 20 Uhr im Theatersaal mit dem Stück "Verbrennungen".

Quelle: privat

Von Stephan Hartung

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr