Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Unbekannte brechen in Tankstelle ein

Langenhagen Unbekannte brechen in Tankstelle ein

Vom Einbruch mit massivem Schaden bis zur - wohl unabsichtlichen - Trunkenheitsfahrt reicht der Wochenend-Bericht der Langenhagener Polizei. Zeugen werden gleich in zwei Fällen gesucht.

Voriger Artikel
Regen kann Feier-Laune nicht verderben
Nächster Artikel
Umleitungen sollen Verkehrsfluss sichern

Wer hat den Einbruch in die Tankstelle am Famila-Markt beobachtet? Die Polizei sucht Zeugen - auch für die Herkunft eines verwendeten Gully-Deckels.

Quelle: Symbolbild

Langenhagen. Massiven Schaden haben Unbekannte in der Nacht zu Sonntag bei einem Einbruch in eine Tankstelle an der Hans-Böckler-Straße neben dem Famila-Markt hinterlassen. Mit einem mitgebrachten Gullydeckel, dessen Herkunft bislang ungeklärt ist, sollte zunächst die Türscheibe eingeworfen werden. Nachdem dies misslungen war, schmissen die Einbrecher einer Fensterscheibe ein und verschafften sich darüber Zutritt. Gestohlen wurden aus dem Verkaufs- und Lagerbereich nach Auskunft der Polizei Tabakwaren in noch nicht bekannter Menge.

Wer den Einbruch gegen 2.40 Uhr bemerkt hat oder vielleicht sogar sagen kann, wo ein Gullydeckel in der Umgegend fehlt, erreicht die Polizei Langenhagen unter der Telefonnummer (05 11) 1 09 42 15.

Die Bitte um Hinweise gilt auch für die Sachbeschädigung an einem Nissan Micra: Wer hat in der Nacht zu Sonntag von einem solchen Fahrzeug an der Kastanienallee den Außenspiegel abgetreten? Anwohner hatten in der Nacht gegen 2.30 Uhr eine Gruppe von drei Heranwachsenden bei der Tat beobachten können und die Polizei alarmiert. Bei der Fahndung der Polizei wurde diese auf drei Jugendliche zwischen 18 und 20 Jahren im Nahbereich aufmerksam. Ob es sich dabei tatsächlich um die Täter handelt, ist derzeit noch Bestandteil der Ermittlungen. An dem Wagen entstand ein Schaden in Höhe von rund 300 Euro. 

Weil er auf regennasser Fahrbahn offenkundig zu schnell um die Kurve wollte, ist ein 20-jähriger Autofahrer mit seinem Wagen am Sonnabend gegen 14.10 Uhr von der Fahrbahn gerutscht. Der Mann wollte die Bundesstraße 522 an der Abfahrt Godshorn verlassen und in Richtung Hannover weiterfahren. Dabei kam er im Kurvenbereich nach links von der Fahrbahn ab und beschädigte die Begrünung des Abfahrbereichs sowie einen Leitpfahl. Auch sein Wagen wurde leicht beschädigt.

Die Polizei warnt aus gegebenem Anlass davor, beim Essen den Schluck Wein oder Bier zu unterschätzen. Bei einer Routinekontrolle hatten die Beamten am Freitagabend einen 76-jähriger Autofahrer angehalten. Bei einem Atemalkoholtest ergab sich ein Wert „ganz knapp“ oberhalb der 0,5-Promille-Grenze, eingeleitet wurde deshalb nur ein Verfahren einer Verkehrsordnungswidrigkeit. „Vermutlich hatte der Autofahrer seinen Alkoholkonsum beim Essen unterschätzt“, hieß es dazu bei der Polizei. "Aber selbst bei einem unverschuldeten Unfall wäre er damit in der Haftung." Eine Blutprobe musste angeordnet werden, das Ergebnis steht noch aus. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr