Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Neure: Veranstaltung ist ein Kraftakt

Langenhagen Neure: Veranstaltung ist ein Kraftakt

Der Langenhagener Festsaal im Eichenpark ist aufgeräumt und sauber übergeben worden. Nun ziehen die Veranstalter vom Tanz in den Mai, eine private Initiative um Marcel Neure und Wiebke Enke, Bilanz und diskutieren, ob es eine Wiederholung der Sause geben wird.

Voriger Artikel
Ortsrat will gegen den Müll vorgehen
Nächster Artikel
Schulen gewähren Einblicke

Ausgelassene Stimmung in "einem Saal mit viel Charme", berichtet Veranstalter Marcel Neure nach dem Tanz in den Mai.

Quelle: Privat

Langenhagen. Die private Initiative um Marcel Neure und Wiebke Enke wollte nach eigenen Angaben mit ihrer Veranstaltung in Langenhagen eine Lücke schließen. Nun nach dem Tanz in den Wonnemonat Mai haben sie zunächst die Festhalle aufgeräumt, die Technik abgebaut und saubergemacht. Jetzt ist Zeit für eine erste vorsichtige Bilanz.

"Wir waren mit den mehr als 200 Besuchern sehr zufrieden", berichtet Neure im Gespräch mit dieser Zeitung. Auch mit dem gemischten Publikum. "Es war eine tolle und friedliche Stimmung", sagt er. Die Besucher hätten das Credo "open minded sprichwörtlich genommen", bilanziert der Langenhagener. Das Durchschnittsalter der Gäste hätte bei etwa 35 Jahren  gelegen. Sie kamen zum großen Teil aus Langenhagen. Hannoveraner habe Neure dagegen keine gesehen. "Sie nach Langenhagen zu bekommen, ist offenbar schwer."

Doch ob es eine Wiederholung geben wird, steht derzeit noch nicht fest. Neures Angaben zufolge werde das nun im Veranstalter-Team diskutiert. Denn das sei nicht nur ein "Kraftakt, sondern in erster Linie auch eine wirtschaftliche Frage. "Wir Initiatoren tragen ein großes finanzielles Risiko", gesteht Neure und erinnert zudem an die hohen gesetzlichen Auflagen in Sachen Sicherheit, Brandschutz und Versicherung. "Wenn wir indes einen Sponsor für die Veranstaltung finden, wäre alles einfacher", meint er.

Und noch etwas werde angesichts der vielen konkurrierenden Veranstaltungen zum 1. Mai überlegt: ob nicht einfach ein anderer Termin für eine entsprechende Festivität im Langenhagener Festsaal gefunden werden kann. Dazu wolle sich die Initiative mit den anderen Veranstaltern in Langenhagen austauschen, kündigt Neure ferner an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr