Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Verdi sieht Missstände bei UPS

Langenhagen Verdi sieht Missstände bei UPS

Vor dem Gelände von UPS am Rehkamp in Langenhagen haben am Mittwochabend Vertreter der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi Flugblätter an die Mitarbeiter des Paketzustellers verteilt. Darin werden die Arbeitsbedingungen bei UPS kritisiert.

Voriger Artikel
Lehrer protestieren gegen Mehrarbeit
Nächster Artikel
Erneut brechen Frauen ein

Die Gewerkschaftsvertreter warten vor dem Betriebsgelände von UPS und verteilen Flugblätter an die Mitarbeiter des Dienstleisters.

Quelle: Stephan Hartung

Langenhagen. „Wir wollen auf die Missstände bei UPS aufmerksam machen“, sagt Christoph Feldmann, bei Verdi für den Logistik-Bereich in Hannover und Umgebung zuständig. Bei UPS habe es jeder Kollege schwer, der sich über die Arbeitsbedingungen beschweren wolle. „Diese Leute werden mit Nichtigkeiten unter Druck gesetzt“, sagt Feldmann, Abmahnungen würden angedroht.

Problem: Ein Unterschied zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat sei bei UPS laut Gewerkschaftsflugblättern nicht zu erkennen. Niemand kann sich also ohne Furcht an den Betriebsrat wenden, da er „nach oben singt“. Beleg dafür sei nach Verdi-Angaben, dass für die Betriebsratswahlen ausschließlich vom Arbeitgeber abgesegnete Kandidatenlisten zugelassen sind. Im Gegensatz dazu will die Gewerkschaft demokratische, freie und faire Betriebsratswahlen durchsetzen. Heute ist bei UPS Wahltag.

Das Unternehmen selbst hatte auf Anfrage bis Redaktionsschluss keine Stellungnahme abgegeben. Der Sprecher einer Agentur aus Düsseldorf, die für UPS die Öffentlichkeitsarbeit betreibt, teilte auf Nachfrage jedoch mit, dass man die Aktion gelassen sieht: Verdi sei bereits mit einer einstweiligen Verfügung vor Gericht gescheitert, die Zulassung der Listen sei gar nicht Sache von UPS.

Stephan Hartung

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr