Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Die Verwaltung stempelt wieder

Langenhagen Die Verwaltung stempelt wieder

Das Warten hat ein Ende: Nach circa drei Monaten hat die Verwaltungsstelle Kaltenweide am Montag wieder geöffnet. Grund waren personelle Engpässe auf Seiten der Verwaltung sowie umfangreiche Renovierungsarbeiten im Gebäude an der Zellerie.

Voriger Artikel
Bürger sollen über 
Schützenstraße
 abstimmen
Nächster Artikel
Der Playboy will partout nicht heiraten

Melanie Seemann lässt sich von Wolfgang Langrehr und Kerstin Reimers bei der Arbeit über die Schulter schauen.

Quelle: Stephan Hartung

Kaltenweide. Um 10 Uhr hatte Melanie Seemann am Montag erstmals wieder Kundschaft. Eine Familie – neue Bürger – wollte sich in der Verwaltungsstelle in Kaltenweide anmelden. Was die Familie nicht wusste: Ihr Besuch war sozusagen eine Premiere für die Mitarbeiterin der Verwaltungsstelle. Denn eine Stunde zuvor hatte Seemann die Tür aufgeschlossen – erstmals seit drei Monaten war die Langenhagener Dependance wieder geöffnet. In der Übergangszeit mussten Bürger für Melde- und Passangelegenheiten das Bürgerbüro im Rathaus oder einer der anderen Verwaltungsstellen in den Ortsteilen aufsuchen.

Eigentlich war eine Schließzeit von zwei Monaten geplant, von Mitte Juni bis Mitte August. Ab dem 16. Juni war das Gebäude dann tatsächlich geschlossen, wegen personeller Engpässe konnte jedoch mit der Renovierung der Kaltenweider Verwaltungsstelle erst Mitte Juli begonnen werden. „Unser Hochbau musste zunächst noch viele Arbeiten auf den Weg bringen und war stark eingebunden in Flüchtlingsunterkünfte und die neue IGS Süd“, sagt Juliane Stahl, Sprecherin der Stadt Langenhagen, und erklärte damit die Verzögerungen.

Circa 18.000 Euro hat die Stadt nun in die Renovierung des ehemaligen Schulgebäudes an der Zellerie, in dem sich von Kriegsende bis etwa Mitte der 1960er Jahre hinein die Volksschule befand, investiert. Auf der Agenda standen das Austauschen von Möbeln, Bodenbelägen und Türzargen sowie Elektro-, Maler-, Tischler-, Fliesen und Heizungsarbeiten. Außerdem erhielten die Computer eine neue Netzwerkinstallation.

Die Verwaltungsstelle Kaltenweide ist montags und freitags von 9 bis 12 Uhr geöffnet, donnerstags von 15 bis 18 Uhr. Bei Rückfragen ist Mitarbeiterin Melanie Seemann zu diesen Uhrzeiten auch telefonisch unter der Rufnummer (0511) 735115 erreichbar.

doc6rjmrxbjavc1nhlaqg3i

Melanie Seemann lässt sich von Wolfgang Langrehr und Kerstin Reimers bei der Arbeit über die Schulter schauen.

Quelle: Stephan Hartung

Von Stephan Hartung

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr