Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Viel Applaus für „Jona“-Musical in der Kirche

Godshorn Viel Applaus für „Jona“-Musical in der Kirche

35 Kinder und Jugendliche sowie 20 Erwachsene haben sich zusammengetan, um die Geschichte des Propheten Jona auf die Bühne zu bringen: Das Musical "Jona", das in der Godshorner Kirche Zum Guten Hirten gleich zweimal zu sehen war, wurde ein voller Erfolg.

Voriger Artikel
Stadt ringt um ihre Friedhöfe
Nächster Artikel
Johanniter rücken 12.000-mal aus

Zahlreiche Mitwirkende begeisterten die Zuschauer in der Godshorner Kirche. Ole Baumgart spielt die Hauptrolle.

Quelle: Hartung

Godshorn. Der Auftakt hat sich eher nach einem Flugzeugstart angehört: „Bitte schalten Sie Ihre Handys aus. Wir hatten gestern Probleme mit der Technik“, sagte Jürgen Negelmann, Organisator des Musicals „Jona“, das die Kirchenband conTAKT und der Jugendchor conVOICE an zwei Tagen in der Kirche Zum Guten Hirten aufführten. Im Musical selbst verlief ein Teil des Abenteuers auf hoher See: Jona gerät in Seenot und überlebt den Sprung über Bord im Magen eines Wals - der ihn schließlich wieder ausspuckt. „Gott gibt Jona somit eine zweite Chance“, lautet die Botschaft.

Die Bilder zum Musical Jona in Godshorn

Zur Bildergalerie

35 Kinder und Jugendliche sowie 20 Erwachsene haben sich zusammengetan, um die Geschichte des alttestamentarischen Propheten Jona - mit Ole Baumgart in der Hauptrolle - zu erzählen. „Es war für alle ein ganz tolles Gemeinschaftserlebnis. Die Kinder sind sehr selbstbewusst aufgetreten“, sagte Negelmann, der zusammen mit seiner Frau Cordula zum mittlerweile sechsten Mal ein Musical in der Kirche vorbereitete.

Im Vergleich zum Vorjahr hat das Ehepaar noch mehr Perfektion in die Aufführung gebracht. Dank einer 2000-Euro-Spende des Fördervereins der Kirchengemeinde konnten für alle Mitwirkenden Headsets besorgt werden. Hinzu kamen ideale Bedingungen in Sachen Bühnenbild und Akustik, zudem spielten die prima vorbereiteten Jungdarsteller ihre Rollen erstklassig. Die jeweils 350 Besucher am Freitag und Sonnabend dürfen einen bleibenden Eindruck mit nach Hause genommen haben: Das war wie ein professionelles Musical - und ganz großes Kino in der Kirche!

Von Stephan Hartung

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr